Handball-Landesliga Frauen: Punkt für NHC

Aus dem Tief herausgearbeitet

Fallersleben. Mit einem Punkt kehrten die Landesliga-Handballerinnen des Northeimer HC vom VfB Fallersleben zurück: 21:21 (9:10) lautete das Resultat im Wolfsburger Vorort. Nach einem guten Start (2:0 und 5:3) verpasste der NHC eine deutlichere Führung, weil er gute Chancen liegen ließ. Beim 8:8 waren die Gastgeberinnen dran.

Nach der Pause zog Fallersleben auf 15:11 davon. Die Northeimerinnen ließen sich dadurch aber nicht aus dem Tritt bringen, sondertn spielten nun konzentriert ihre Chancen heraus. Schon beim 16:15 waren sie wieder dran. Den Punkt sicherte dann mit Maria Zech die erfolgreichste Werferin, die aus dem 19:21 noch ein 21:21 machte. Neben ihr überzeugten Torhüterin Duua Mugames als starker Rückhalt im zweiten Durchgang und Johanna Jagonak alas vorgezogenen Abwehrspielerin. Trainer Rainer Pischke stellte nach dem Punktgewinn zufrieden fest: „Wir haben uns aus dem Tief heraus gearbeitet.“

Northeimer HC II: Peinemann (bis zur Pause), Mugames - Maria Zech 10/3 , Halm 2, Hardeweg 2, Jagonak 2, Lösky 2/1, Becker 1, Rieck 1, Medina Zech 1, Möhrs. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.