1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Verbandsliga Handball Niedersachsen (m)

Corona: TG Münden muss auch zweites Spiel des Jahres absagen

Erstellt:

Von: Per Schröter

Kommentare

Handbälle auf einem Tornetz
Teile des heimischen Handballs hängen derzeit in den Seilen: Auch am kommenden Wochenende wird es Spielabsagen geben. © Uwe Anspach/dpa

Die Verbandsliga-Handballer der TG Münden müssen weiter auf den Wiedereinstieg in den Spielbetrieb warten.

Hann. Münden – Nachdem man wegen eines Coronafalles innerhalb der Mannschaft bereits am vergangenen Wochenende in Altencelle nicht antreten konnte, musste nun auch das für Samstag geplante Spiel beim MTV Groß Lafferde abgesagt werden. Grund für die neuerliche Spielabsage ist ein weiterer Coronafall bei der TG. „Ob diese beiden Fälle im Zusammenhang stehen oder sich die Spieler unabhängig voneinander infiziert haben, lässt sich nicht sagen“, betont Trainer Pascal Zügler. Fest stehe, dass man von Vereinsseite „alles menschenmögliche getan habe“, um genau das zu verhindern.

„Wir haben uns alle vor jedem Training getestet, außerhalb des Spielfeldes immer Maske getragen und die Kontakte so knapp wie möglich gehalten“, sagt Zügler. Als dann das Testergebnis eines Spielers am Samstag vor der Abfahrt zum Spiel in Altencelle positiv ausgefallen sei, habe man das Spiel in Absprache mit dem Gegner verlegt (wir berichteten) und sich erst am Dienstag wieder zum Training getroffen.

„Nachdem jetzt ein weiterer Spieler positiv getestet wurde, haben wir in Absprache mit unserer medizinischen Abteilung beschlossen, die Kontaktkette vorerst konsequent zu unterbrechen“, sagt Pascal Zügler. Dazu zähle nicht nur die Verlegung des Groß Lafferde-Spiels, sondern auch die Aussetzung des Trainings für eine volle Woche. „Wir haben den gesunden Spielern allerdings aufgetragen, individuell zu trainieren und sich so fit zu halten“, sagt Zügler. Durch diese Unterbrechung der Kontaktkette sei beim nächsten Training am kommenden Mittwoch gewährleistet, dass sich bis dahin zumindest untereinander niemand mehr anstecken könne. „Und wenn dann die Tests aller Spieler negativ ausfallen, dann sollte auch dem Heimspiel gegen Hildesheim II in einer Woche nichts im Wege stehen“, hofft Pascal Zügler, dass die beiden jetzigen Corona-Fälle zumindest bis auf weiteres die einzigen bei seiner Mannschaft bleiben.

Was die beiden ausgefallen Spiele angeht, hat die Staffelleitung bereits neue Termin festgelegt. Die Partie beim SV Altencelle soll am Ostersamstag, 16. April, um 17.30 Uhr ausgetragen werden. Das Spiel beim MTV Groß Lafferde wurde für Dienstag, 8. Februar um 20.30 Uhr neu angesetzt. (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare