Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg siegt beim SV Altencelle 37:21

Burgenteam bleibt in der Spur

Celle. Mit einem nie gefährdeten 37:21 (16:9)-Sieg beim Tabellenelften SV Altencelle wurde die HSG Plesse-Hardenberg, Tabellenführer der Handball-Verbandsliga, ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Beim zehnten Sieg im elften Spiel fehlten die verletzten Florian Brill und Eike Gloth sowie der erkrankte Maik Meyer. Mit von der Partie waren Christian Brand, Carsten Beyer und der unter der Woche erkältete Patrick Schindler.

Die Begegnung verlief wie so manches Spiel des Burgenteams in dieser Halbserie: Die Mannschaft von Trainer Dietmar Böning-Grebe hatte zunächst leichte Startschwierigkeiten, „weil wir zuviele unzureichend vorbereitete Würfe hatten“, wie der Coach kritisierte. Doch nach dem 3:1 für den Gastgeber (3. Minute) fand das Team zu seiner Leistung (4:4/6.). Und nach dem 8:8 (17.) setzte es sich vorentscheidend ab (14:8-Führung/25.). Als die Gäste dann nach dem Seitenwechsel ihre 16:9-Pausenführung auf 19:9 (33.) erhöhten, war die Partie endgültig gelaufen.

Beide Seiten verpassten im zweiten Durchgang ihre Wunschziele: Der SV Altencelle wollte die Niederlage in Grenzen halten, doch davon konnte keine Rede sein. Die HSG hätte nach dem 16:9 zur Pause „bei den Gegentoren gerne die eins vorne gesehen“ (Böning-Grebe). Auch das gelang nicht, Doch selbst dass man am Ende die 40 Tore-Marke nicht geknackt hatte, trübte die Freude über den Sieg zum Jahresabschluss nicht im Geringsten. Im neuen Jahr soll nun der Oberliga-Aufstieg in Angriff genommen werden.

HSG: Wedemeier-Kuhlenkamp (bis 30.), Ahlborn (ab 31.) - P. Schindler 8, Beyer 6, Glapka 6/3, Brand 4, Grobe 3, Jetzke 3, Becker 2, Herrig 2, Smid 2, Regenthal 1, Reimann, S. Schindler. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.