Zwei Tests für HSG Plesse in Stadtoldendorf und gegen HG Rosdorf-Grone  

Dietmar Böning-Grebe, Foto:  nh

Bovenden/Nörten. Mit diesem Wochenende steigen die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg in die zweite Vorbereitungsphase ein.

Die erste Phase, in der die Fitness im Mittelpunkt stand, brachte in drei Testspielen zwei Siege (41:32 über den TV Stadtoldendorf, 33:25 bei der HSG Baunatal) und eine Niederlage (27:28 beim TSV Vellmar). HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe sah nach diesem Abschnitt „mein Team absolut im Soll“. Die Saison-Zugänge Christian Brand und Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp überzeugten, und das Eigengewächs Felix Becker lieferte mit sechs Treffern beim 27:28 in Vellmar eine starke Partie auf Linksaußen ab.

Ohne vier Rückraumspieler

Die Termingestaltung des Auftaktes zur zweiten Trainingsphase erwies sich im Nachhinein als etwas unglücklich: Als man vor dem Einstieg in die Vorbereitung die Spiele dieses Wochenendes in Stadtoldendorf (Samstag, 16 Uhr) und gegen die HG Rosdorf-Grone (Sonntag, 18 Uhr) verabredete, „wussten wir noch nicht, dass uns zu diesem Zeitpunkt gleich vier der Rückraumspieler fehlen würden: Christian Brand, Thomas Reimann und Malte Jetzke sind noch im Urlaub und Carsten Beyer bei einer Hochzeit“, sieht Böning-Grebe den Wert dieser Testspiele schon etwas begrenzt. Mit voller Kapelle greife man wohl erst im Test-Rückspiel bei der HG Rosdorf-Grone (Samstag, 22. August, 18.30 Uhr) wieder an.

Die ersten Pflichtspiele warten dann am 12. September auf das Burgenteam: In der ersten Runde des HVN-Pokales treffen die südniedersächsischen Vertreter HSG Plesse-Hardenberg, die im ersten Spiel gegen den MTV Geismar spielt, sowie die TG Münden II und die SG Spanbeck/Billingshausen aufeinander. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.