Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg erwartet Samstag den MTV Moringen

Derbyknaller in Bovenden

Los geht es! Patrick Schindler und seine HSG Plesse-Hardenberg verpatzten das vergangene Heimspiel gegen Fallerslebens (hier mit Torwart Markus Heineke), siegten danach aber in Fuhlen. Nun kommt Moringen zum Derby nach Bovenden. Archivfoto: zje

Nörten / Bovenden / Moringen. Mit dem Kreisderby HSG Plesse-Hardenberg gegen MTV Moringen verabschiedet sich die Handball-Verbandsliga in die Weihnachtspause. Die Begegnung wird am Samstag um 19.30 Uhr in Bovenden angepfiffen.

Auf dem Papier steht der Gastgeber vor einer lösbaren Aufgabe: Der Tabellensechste (10:8 Punkte) hat daheim 6:2 Punkte geholt, die Moringer (13./5:15) haben in fünf Auswärtsspielen erst zweimal gewonnen. Allerdings haben sie nach dem Trainerwechsel - Jürgen Kloth löste Mitte November Sascha Heiligenstadt ab - deutlich erfolgreicher abgeschnitten als vorher. Nach den 2:10 Startpunkten gab es unter Kloth 3:5 Zähler.

Zuletzt unterlag der MTV daheim Barsinghausen mit 25:30. Eine Niederlage, die, so Kloth, seine Mannschaft nicht umwerfe, denn „die Punkte zum Klassenerhalt müssen wir nicht gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellenbereich einfahren“. Für Jens Wilfer, den Trainer des Burgenteams, war „der Sieg in Fuhlen nach der Heimniederlage gegen Fallersleben Balsam auf unseren Wunden“. Gegen Moringen erhofft er sich nun einen versöhnlichen Jahresabschluss. Der MTV sei aber „kein leichter Gegner, denn er hat sich nach dem Trainerwechsel gefestigt“. Dennoch strebe man im dritten Derby den dritten Sieg an.

Mit je einer Ausnahme können beide Seiten heute Abend auf den kompletten Kader zurückgreifen: Bei den Gastgebern fehlt der privat verhinderte Florian Brill, die Moringer müssen auf den am Knie verletzten Gerrit Brehmer verzichten. (zdz)

WEITERER ARTIKEL

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.