Handball-Verbandsliga: Rhumetal siegt 31:29

HSG endlich wieder in der Erfolgsspur

Finn Kreitz

Hildesheim. Nach drei erfolglosen Anläufen sind die Männer der HSG Rhumetal in der Handball-Verbandsliga am Samstag mit einem 31:29 (15:13)-Auswärtssieg bei TuS Himmelsthür in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Einen Schönheitspreis verdienten sich die hart umkämpften 60 Minuten nicht. Den Gästen war die lange Spielpause anzumerken. Nach einer Viertelstunde kam mit der Hereinnahme von Arne Leunig etwas mehr Struktur ins Spiel. Mit ihm und Julian Scheidemann stabilisierte sich die Abwehr. Auch nach dem Wechsel ließ sich die Heimsieben aber nicht abschütteln. Die Partie wurde zerfahrener. Dazu kamen viele Zeitstrafen. Nach seiner dritten musste Finn Kreitz zuschauen. Doch auch diese Phase überstand die HSG.

„Die Moral der Jungs war vorbildlich. Wir freuen uns sehr über den Sieg und wollen das gegen Altencelle bestätigen“, sagte Lars Eichhorn. Der Trainer hob aber auch mahnend den Zeigefinger. „Ohne die richtige Einstellung, wie in den ersten 15 Minuten, gewinnen wir gar nichts mehr.“

HSG: Döscher, Schmidt- Hermann 4, F. Kreitz, B. Kreitz, Sochert 4, Schlüter 3, Leunig 2, Strohschneider, Jentsch 7/3, Zimmermann 9/3, Scheidemann 1, Hagemann, Bierwirth 1. (zys) Foto: zys

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.