Erster Heimsieg für den MTV Moringen

Endlich der erste Heimsieg! Beim 31:25 über den Tabellendritten TSV Burgdorf III um Steffen Schröter (re.) erzielte Moringens Clemens Warnecke (am Ball) sieben Treffer. Foto: Jelinek

Moringen. Der Bann ist gebrochen! Die Handballer des MTV Moringen landeten am Samstag den ersten Heimsieg in der Verbandsliga.

In der Sporthalle an der Burgbreite wurde der Tabellendritte TSV Burgdorf III dank einer bravourösen Leistung mit 31:25 (14:12) in die Knie gezwungen.

Ab der 55. Minute nahm das lang ersehnte Erfolgserlebnis Konturen an. Clemens Warnecke verwandelt einen Strafwurf zum 27:24. In Überzahl erhöhen Michael Dewald und Jannik Bruns, unterbrochen von einer Parade des überragenden Tobias Wellhausen, auf 29:24. Der Widerstand der Gäste ist gebrochen. Den letzten Treffer de Partie durch Jan Erik Drews feiern die begeisterten MTV-Anhänger auf den Rängen bereits stehend.

Väter hatte der wichtige Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt viele, allen voran Wellhausen. Das Geburtstagskind erwischte einen Sahnetag und ließ die gegnerischen Angreifer mit zahlreichen Glanzparaden verzweifeln. Warnecke überzeugte einmal mehr als „Mister Zuverlässig“. Drews, vom Hallensprecher liebevoll „Brechstange“ genannt, dokumentierte eindrucksvoll seine Unerschrockenheit, ebenso wie Michael Dewald seine Coolness. Waldemar Mick schlüpfte erfolgreich in die Rolle des Kreisläufers. Keiner feiert seine Tore so schön und schnell wie Sebastian Heiler. Da wollte auch Bruns mit einer tollen Steigerung nach der Pause nicht nachstehen.

Kloth rundum zufrieden

Rundum zufrieden zeigte sich dann auch Jürgen Kloth. „Wir sind einen Schritt weitergekommen und wieder im Rennen. Herauszuheben ist Tobias Wellhausen. Aber was die Jungs in der zweiten Halbzeit gezeigt haben, war sensationell. So müssen wir weitermachen und vielleicht noch 20 Prozent drauflegen“, lobte Moringens Coach.

In der Anfangsviertelstunde hatte der MTV noch Mühe, sich aussichtsreiche Tormöglichkeiten herauszuspielen. Auf der anderen Seite unterstrich Burgdorfs erfahrener Kreisläufer und Spielertrainer Robin Kothe seine immer noch vorhandene Klasse. Beim 13:9 (26.) gelang die erste Vier-Tore-Führung. Die wurde mit einem guten Start in die zweite Halbzeit verbissen verteidigt, ehe es beim 26:24 eng wurde. Der Rest? siehe oben ...

MTV: Wellhausen, Lorenz - Dewald 6, N. Nowakewitz, Bruns 4, Warnecke 7, Drews 6, Heiler 3, Fischer 1, Mick 4, Goldmann. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.