Handball-Verbandsliga: MTV Moringen hat am Samstag Barsinghausen zu Gast

Der Favorit soll stürzen

Verschworene Gemeinschaft: Mit einem geschlossenen Auftritt wollen die Handballer des MTV Moringen den Favoriten aus Barsinghausen in die Knie zwingen. Archivfoto:  zje

Moringen. Großes vor haben die Verbandsliga-Handballer des MTV Moringen, wenn es am Samstag gegen den aktuellen Tabellenzweiten HV Barsinghausen geht. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Sporthalle an der Burgbreite.

Nachdem bei der Schaumburger Reserve zuletzt der erste Sieg unter dem neuen Trainer gelang, will der MTV nun endlich auch in eigener Halle den Bock umstoßen. 30:32 hieß es gegen Altencelle. Gegen Fallersleben fehlte ein Treffer. Heidmark musste bereits einen Punkt abgeben. Nun soll der erste Heimsieg her, auch wenn die Gäste in der Favoritenrolle sind.

Mit vier Neuzugängen haben sich die Barsinghäuser zu Saisonbeginn verstärkt. Trainer Jürgen Löffler möchte mit seiner Crew wieder ganz vorne mitspielen. Diesen Ansprüchen wurde man bisher gerecht. Mit nur zwei Minuspunkten sind die Gäste ärgster Verfolger von Spitzenreiter Braunschweig.

Am anderen Ende des Klassements kann der MTV nach dem Erfolg gegen Schaumburg etwas durchatmen. „Die Stimmung ist gut“, berichtet Jürgen Kloth. „Aber wir bleiben auf dem Boden. Bis zum Klassenerhalt ist es noch ein weiter, weiter Weg.“ Doch die Formkurve zeige nach oben. Das sei auch auf das gute Training zurückzuführen.

„Es ist einfach toll, wie sich die Jungs reinhängen. Ich habe nichts zu meckern.“ Der Schwerpunkt liege bei der Verbesserung des erweiterten Gegenstoßes und in der Festigung des Kombinationsspiels. Nachholbedarf sieht Kloth im konditionellen Bereich. „Bei Schnelligkeitsausdauer und Kraft müssen wir zulegen.“ Daher sollen die Spieler neben den drei wöchentlichen Übungseinheiten auch noch einmal auf die Laufstrecke.

Samstag sieht sich der Coach zwar in der Außenseiterrolle, doch es gilt der Grundsatz: „Eine Chance hat man immer. Man muss sie nur nutzen. Die Einstellung stimmt. Darüber hinaus werden die Mannschaft und ich alles geben, um zumindest ein gutes Spiel zu zeigen. Vielleicht gelingt uns ja eine kleine Überraschung.“ (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.