1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Verbandsliga Handball Niedersachsen (m)

Geglückte Generalprobe für TG Münden

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Florian Fehling (Mitte) und Marc Imberger stehen in der Mündener Abwehr.
Den Gegner im Blick: Der einzige Mündener Neuzugang, Florian Fehling (Mitte), macht zusammen mit Marc Imberger dicht. Links der Baunataler Tim Range. © Manuel Brandenstein

Viel Selbstvertrauen tankten die Verbandsliga-Handballer der TG Münden eine Woche vor dem Saisonstart.

Hann. Münden – Beim VHM-Cup in eigener Halle gegen die beiden Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg und HSG Baunatal erkämpfte die TG Münden einen Sieg und ein Remis. Letztlich landete die TG nach einem 25:23 (13:13) gegen Baunatal und dem 22:22 (8:13) gegen Plesse hinter Plesse (37:24 über Baunatal) auf Rang zwei. Kurzfristig abgesagt hatte der VfB Mühlhausen.

TG-Trainer Hazim Prezic war zufrieden. Er meinte: „Es ist immer positiv, wenn du unmittelbar vor dem Saisonstart eine gute Leistung ablieferst. Nach der nun abgeschlossenen Vorbereitung lässt sich sicher sagen, dass jeder Spieler einen Schritt nach vorn gemacht hat, auch wenn wir noch längst nicht am Ziel sind.“

Schon allein die Zahl der anwesenden TG-Spieler war beeindruckend: Auf der Bank saßen gleich elf Akteure; dabei waren auch der im Juni offiziell verabschiedete Sinan Serbest, der nicht mehr zum Verbandsligakader gehören wird. Insgesamt hatte Hazim Prezic 18 Spieler zur Verfügung, was die Motivation des Kaders widerspiegelte.

Was im Mündener Spiel besonders auffiel, war der ständige Wille zum schnellen Umschalten. Das setzen sich viele Trainer heutzutage zum Ziel, doch der TG-Jahrgang 2022/2023 scheint es nun auch umzusetzen. Zum Sieg gegen Oberliga-Rückkehrer HSG Baunatal mit seinem Bundesliga-erfahrenen Trainer Mike Fuhrig legte eine bewegliche Abwehr den Grundstein. Neuzugang Florian Fehling und Marc Imberger bildeten einen erfahrenen und aggressiven Mittelblock. Und da auch die Torhüterleistung von Mario Görtler stimmte, hieß es 12:6 für die Hausherren. Einige Minuten später wurde Prezic während einer Auszeit etwas lauter. Sein Team hatte nachgelassen und Baunatal ausgeglichen. Letztlich setzte sich die TG aber trotz vier vergebener Strafwürfe durch.

Leon Kroll wirft aufs Baunataler Tor.
Torgefährlich auf Rechtsaußen: Leon Kroll erzielt hier einen seiner vier Treffer gegen Baunatal. © Brandenstein, Manuel

Gegen die HSG Plesse holte Münden einen Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeit noch auf und hatte sogar einen weiteren Sieg vor Augen. „Den haben wir in den letzten beiden Spielminuten aber nach einer 21:19-Führung weggeworfen“, stellte Torwarttrainer Udo Traute fest, der auch die Teamstatistik führt. Trotzdem: Es war für die TG eine geglückte Generalprobe vor dem am Samstag anstehenden Saisonstart bei der TSG Emmerthal.

Mündener Tore gegen die HSG Baunatal: Backs 6/2, Weinberger 5/1, Kroll 4, Imberger 3, Rohdich 3/1, Bode 1, Rusteberg 1, Huber 1, F. Fehling 1.
TG-Tore gegen Plesse: Backs 6/2, Barth 5, Weinberger 3, Rusteberg 2, Kroll 2, Rohdich 2, Serbest 1, Hartig 1. (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare