1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Verbandsliga Handball Niedersachsen (m)

TG Münden: Höchster Auftaktsieg seit zwölf Jahren

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Trainer und Mannschaft der TG Münden stellten sich direkt nach dem Sieg zum
Erfolg in Emmerthal: Trainer und Mannschaft der TG Münden stellten sich direkt nach dem Sieg zum © . Foto: TG

Mit dem höchsten Auftaktsieg seit vielen Jahren glückte die Punktspielpremiere des neuen Mündener Trainers Hazim Prezic auf ganzer Linie. Nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit hieß es 28:20 (12:11).

Hann. Münden – Einen so deutlichen Auftakterfolg legte die TG letztmals vor zwölf Jahren hin. Damals bezwang sie in der 3. Liga Duderstadt mit 31:23. Jetzt sorgte die Mannschaft in der Verbandsliga für Optimismus.

In der vergangenen Saison war die TG bei der gleichen Auswärtsaufgabe mit 17 Toren Unterschied unter die Räder geraten. Diesmal – nachdem die Emmerthaler im Sommer das halbe Team austauschen mussten – waren die Gastgeber klar unterlegen. Lediglich in der ersten Halbzeit konnten sie es noch spannend machen. Allerdings nur deshalb, weil die TG sich das Leben unter anderem durch elf technische Fehler selbst schwer machte. „Das war alles viel zu hektisch, vieles war nicht richtig gespielt und wir haben den Linksaußen, der siebenmal traf, immer wieder ins Spiel gebracht“, beschrieb Hazim Prezic, warum ihm die ersten 30 Minuten trotz Führung nicht zugesagt hatten.

„In der Halbzeit ist mir deshalb der Kragen geplatzt“, berichtete Prezic, der aber nach dem Wiederanpfiff aus dem Jubeln gar nicht mehr rauskam. Der Trainer wechselte jetzt auf drei Positionen zwischen Abwehr und Angriff aus und im Mittelblock leisteten Christopher Barth, Florian Fehling und Marc Imberger ausgezeichnete Arbeit. Bis zur 42. Spielminute kassierte die TG nur ein Gegentor und führte mit 20:12. Mario Görtler im Tor parierte 14 Würfe und trug genauso wie Haupttorschütze Nico Backs in hohem Maße zum Erfolg bei. Gute Aussichten also für das erste Heimspiel am kommenden Samstag gegen die ebenfalls erfolgreich gestartete HSG Heidmark.

TG Münden: Görtler, Sonne – Backs 9/4, Barth 5, Bolse 3, Risteberg 3, Kroll 2, Rohdich 2, B. Fehling 1, Bode 1, F. Fehling 1, Miesch 1, Imberger, Huber.  (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare