Gastgeber feiern 21:17-Sieg gegen den Nachbarn

HSG Rhumetal behält im Derby gegen Osterode die Oberhand

+
Der Rhumetaler Tim Scheidemann hat sich in dieser Szene am Kreis durchgesetzt. Seine HSG gewann am Sonntag daheim gegen Nachbar Osterode. 

Katlenburg – Jubel bei der HSG Rhumetal! Im Derby der Handball-Verbandsliga der Männer gelang am Sonntag nach einer deutlichen Steigerung in Halbzeit zwei ein 21:17 (6:8)-Erfolg.

Die ersten Minuten vor gut besetzten Rängen in der Burgberghalle standen im Zeichen der Abwehrreihen. Vornehmlich die Gastgeber hatten Mühe, sich aussichtsreiche Wurfpositionen zu erspielen. Beim Stand von 1:4 (10.) kam Torjäger Jan-Niklas Falkenhain ins Spiel. Er schaffte den Anschluss zum 3:4. Doch so richtig zünden wollte es im Angriff vorerst nicht. Der Gegner spielte geduldiger und behauptete die Führung (6:3/18.). Die hätte bei vier Pfostentreffern sogar noch deutlicher ausfallen können.

Handballerische Feinkost bekamen die Zuschauer nicht zu sehen. Rhumetals Rückraumgarde mit Finn Kreitz, Falkenhain und Schlüter kam nicht zum Zug. Spiel über den Kreis oder außen? Fehlanzeige! Da Osterode aber weiterhin verschwenderisch mit den Chancen umging, war es bis zur Pause ergebnistechnisch eng, obwohl die HSG zehn Minuten ohne eigenen Treffer blieb.

Aus Rhumetaler Sicht machten drei Falkenhain-Tore in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff Mut. Weiteren Auftrieb gab der Ausgleich zum 10:10 durch Finn Kreitz (38.). Nach einer gefühlten Ewigkeit brachte Yannik Schlüter seine Farben nach einem Gegenstoß zum 14:13 nach vorn. Das setzte OHA merklich zu. Die Kräfte ließen nach. Die Nerven flatterten. Rhumetal spielte nun befreiter. Tim Scheidemann und Finn Kreitz sorgten für eine 18:14-Führung. Bitterer Höhepunkt aus Sicht der Gäste: Beim Siebenmeter fällt Merlin Mißling der Ball aus der Hand in die Arme von Pascal Steinhop. Seine Mannschaft durfte nach 60 Minuten zwei wichtige Derbypunkte bejubeln.

Einen abgeklärten Part lieferten die Schiedsrichterinnen Bormann und Männich aus Rohrsen.

HSG: Steinhop, Ilsen - Schlüter 5/1, Bierwirth, Deppe, Hogreve, Falkenhain 7, E. Kreitz 1, F. Kreitz 3, B. Kreitz, Krell 2, J. Scheidemann, T. Scheidemann 3, Kühn.   zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.