Los geht es Sonntag um 17 Uhr in der Burgberghalle

Die HSG Rhumetal erwartet die TG Münden zum Derby

+
In der Zange: Rhumetals André Kühn trifft mit seiner HSG am Sonntag auf den Gast aus Münden.

Katlenburg – Im letzten Heimspiel des Jahres 2019 messen sich die Handballer der HSG Rhumetal in der Verbandsliga am Sonntag ab 17 Uhr in der Burgberghalle mit der TG Münden.

Aktuell ist Rhumetals Derbybilanz ausgeglichen: Niederlage bei OHA, Sieg in Rosdorf. Nun hofft man auf ein Erfolgserlebnis gegen den Oberliga-Absteiger aus der Drei-Flüsse-Stadt. Der hat erst drei Pluszähler auf dem Konto. Allerdings war die TG bisher auch nicht gerade vom Glück begünstigt. Gleich in drei Partien fehlte nur ein Tor, um Zählbares mitzunehmen.

So gehen die Gastgeber aus tabellarischer Sicht zwar als Favorit in das Kräftemessen, doch in personeller Hinsicht herrscht im Rhumetal derzeit Alarmstufe Rot. Zwar kehrt Kai Kühn nach seiner Sperre in den Kader zurück, dafür fehlt allerdings die Unterstützung aus der Reserve, die zeitgleich bei Plesse-Hardenberg II um wichtige Punkte im Abstiegskampf der Landesliga kämpft. So wird die HSG wieder nur mit einem Mini-Kader antreten können.

„Nach dem unbefriedigenden Auftritt im Heimspiel gegen Braunschweig haben wir an unserem Konzept im Angriff gefeilt“, berichtet Rhumetals Trainer Uwe Falkenhain. Das habe die Mannschaft dann auch in Lafferde prima umgesetzt. „Wichtig war, in den entscheidenden Momenten Ruhe zu bewahren. Am Sonntag wollen wir uns in ähnlicher Form präsentieren.“

Falkenhain erwartet einen kampfstarken Gegner, der schon jetzt mit dem Rücken zur Wand steht und im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt benötigt. „Ich gehe davon aus, dass das Spiel von den jeweiligen Abwehrreihen dominiert wird“, sagt der Coach.

Ihm ist Mündens starke Leistung bei der knappen Niederlage gegen Tabellenführer Alfeld nicht verborgen geblieben. „Wir sind gewarnt und werden mit der entsprechenden Einstellung ins Spiel gehen.“  zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.