Handball-Verbandsliga Männer: Der MTV gastiert Samstag bei Aufsteiger Müden/Örtze

Moringen in der Außenseiterrolle

Moringen. Als Außenseiter machen sich die Verbandsliga-Handballer des MTV Moringen am Samstag auf den Weg zum ersten Auswärtsspiel des Jahres. Gastgeber ist ab 17 Uhr in Hermannsburg die Vertretung des MTV Müden/Örtze.

Zum vierten Mal in Folge treffen die Moringer auf einen Widersacher aus der oberen Tabellenhälfte. Und wieder einmal führt die Reise in die Lüneburger Heide. Dort trifft man auf einen bärenstarken Aufsteiger, der sich bereits mächtig Respekt verschafft hat. Die Gastgeber sicherten sich in der Vorsaison mit 26 Siegen aus 26 Spielen die Landesmeisterschaft. Daheim musste man sich bisher nur Plesse-Hardenberg geschlagen geben. Ein dickes Ausrufezeichen war der Auswärtssieg in Barsinghausen.

Nicht zuletzt aus diesem Grund sieht sich Jürgen Kloth veranlasst, aufkommende Euphorie nach dem Überraschungscoup über Burgdorf etwas einzudämmen. „Auch dafür gab es nur zwei Punkte. Fakt ist, wir fahren als Außenseiter zum Auswärtsspiel bei einem starken Aufsteiger.“ Über dessen Stärken informierte sich Kloth bei Plesse-Trainer Jens Wilfer. Danach müsse man vor allem Müdens starken Rückraum ausschalten, um zu punkten.

Nicht mithelfen kann Waldemar Mick. Nach seinem starken Spiel gegen Burgdorf muss er nun wegen einer wichtigen Klausur passen. Der Einsatz von Jan-Erik Drews (Muskelfaserriss) ist ungewiss. Dafür ist Kreisläufer Basti Fröchtenicht wieder dabei. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.