Handball-Verbandsliga: MTV gewinnt 28:24

Moringen ist dran

Hermannsburg. Die Männer des MTV Moringen haben im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Verbandsliga ein weiteres Achtungszeichen gesetzt. Mit dem 28:24 (14:8)-Auswärtssieg beim MTV Müden gelang der Anschluss an das Tabellenmittelfeld.

Den Grundstein legte Moringen in der ersten Halbzeit. Ein 3:0-Lauf bescherte eine 6:3-Führung. Die wurde bis zum Pausenpfiff ausgebaut. Nach dem Wechsel kämpfte der Kontrahent verbissen um die Wende. Mehrfach gelang Müden der Anschluss, letztmals beim 23:24. Dann erzwangen die Gäste mit drei Treffern in Serie die endgültige Entscheidung.

„Als es eng wurde, hat die Mannschaft eine neue Qualität gezeigt und dagegengehalten“, lobte Jürgen Kloth. Der MTV-Trainer hatte am Ende auch mehr Wechselmöglichkeiten. Sascha Nowakewitz kam für Sebastian Heiler und traf. Dann explodierte auch noch Jan-Erik Drews. Mit „Toren, die nur er macht“ wurde er zum gefeierten Helden.

Dazu knüpfte Keeper Tobias Wellhausen an seine Galavorstellung gegen Burgdorf an. Im Zusammenspiel mit einer starken Abwehr machte er dem Gegner das Leben schwer. „Das war sensationell und hat Müden sichtlich überrascht“, stellte Kloth fest. „Wir sind auf dem richtigen Weg.“

MTV: Wellhausen, Lorenz - N. Nowakewitz 1/1, S. Nowakewitz 3, Bruns 3, Warnecke 4, Drews 4, Fröchtenicht 2, Heiler 3, Dewald 2, Fischer 6, Goldmann. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.