Moringen überflügelt Heidmark

Dorfmark. Einen wichtigen 22:19 (11:8)-Auswärtssieg bei der HSG Heidmark landete der MTV Moringen am Samstag in der Handball-Verbandsliga der Männer. Dadurch zog die Kloth-Sieben in der Tabelle am Mitkonkurrenten vorbei.

„Wir haben ein Etappenziel erreicht. Die Mannschaft hat sich vor allem in kämpferischer Hinsicht toll präsentiert. In Dorfmark gewinnen nicht viele“, war Jürgen Kloth richtig stolz auf seine Jungs. Deren anfängliche Probleme wurden durch die Umstellung auf eine 6:0-Abwehrformation und einen Torwartwechsel von Max Lorenz zu Tobi Wellhausen beseitigt. Nach einem 5:8-Rückstand folgten sechs Treffer in Serie. Nun hatten die Moringer richtig Lunte gerochen. Verletzungsbedingte Ausfälle von Nico Fischer und Yannik Bruns wurden kompensiert. Ein tolles Comeback feierte Clemens Warnecke. Kritisch wurde es, als die Kräfte nachließen und Heidmark zum 19:20 aufschloss. Dann aber traf die HSG vom Punkt nur die Latte. Im Gegenzug verwandelte Warnecke nervenstark zum 21:19. „Toll, wie die Jungs in der Schlussphase zugelegt haben. Sie haben das Tempo gut dosiert und das Spiel nicht aus der Hand gegeben“, lobte Moringens Coach.

MTV: Wellhausen, Lorenz - Mick, Kittke, M. Goldmann, R. Goldmann, Dewald 5/1, Bruns 1, Warnecke 8/1, Drews 1, Fröchtenicht 2, Heiler 3/1, Fischer, Zech 2. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.