Handball-Verbandsliga Männer: „Müssen uns nicht verstecken“

Im Rhumetal ist man vor dem nahenden Saisonstart selbstbewusst

Klare Ansprache: Rhumetals neuer Coach Stephan Albrecht im Kreise seiner Mannschaft. Foto: zje

Katlenburg. Mit zwei Aufstiegen in drei Jahren haben sich die Handballer der HSG Rhumetal eindrucksvoll auf der größeren Handballbühne zurückgemeldet.

Nach zwei erfolgreichen Serien unter der Regie von Spielertrainer Arne Leunig gibt nun Stephan Albrecht die Kommandos beim Verbandsliga-Neuling. Unterstützt wird er bei seiner neuen Tätigkeit von Torwarttrainer Charly Gobrecht.

Primäres Ziel ist der Klassenerhalt! So lautet die offizielle Lesart im Rhumetal. Intern schielt man durchaus etwas weiter nach oben. „Wir wollen schnell in sicheres Fahrwasser, um in Ruhe arbeiten zu können“, sagt Albrecht. Die Nachbarn aus Duderstadt und Plesse ordnet er im oberen Drittel der Liga ein. „Und vor diesen Teams brauchen wir uns nicht zu verstecken, wenn wir eine ordentliche Vorbereitung hinlegen.“

Die läuft seit Anfang August mit drei wöchentlichen Übungseinheiten und zahlreichen Testspielen auf Hochtouren. Zuletzt stand ein Trainingslager in Bilshausen auf dem Plan. Dabei wurden die HSG-Männer unter Wettbewerbsbedingungen gegen Kassel, Münden und Baunatal richtig gefordert.

Abwehr soll variabler werden

Albrecht übernimmt eine eingespielte und selbstbewusste Truppe. Reserven sieht er im Abwehrbereich. Hier wolle man variabler werden. Die Erarbeitung einer neuen Konterphilosophie und die bessere Einbeziehung der Außen im Positionsspiel sind weitere Schwerpunkte. „Auf der rechten Seite fehlt uns ein gestandener Rückraumspieler. Hier müssen wir improvisieren. Das ist unsere Achillesferse“, gesteht der Coach.

Letzter Neuzugang der HSG ist Lukas Fehling. Der 19-jährige Außenspieler kommt vom Nordhäuser SV, Albrechts früherer Wirkungsstätte, verändert sich beruflich aber nach Göttingen und entschloss sich, seinem bisherigen Coach zu folgen. „Wir haben bereits drei Jahre zusammen gearbeitet. Lukas ist sehr ehrgeizig und wird uns weiterhelfen.“

Am kommenden Sonntag testet sein neues Team gegen die Reserve des MTV Braunschweig (Landesliga). Anpfiff ist um 17 Uhr in der Burgberghalle. Der endgültige Startschuss zur neuen Saison fällt am 20. September mit dem Gastspiel bei der dritten Vertretung des TSV Burgdorf. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.