Der Tabellenführer gewinnt deutlich und verdient

Nichts zu holen für die HSG Rhumetal in Duderstadt

+
Einen schweren Stand hatte die HSG Rhumetal mit Nicolas Fischer, hier gegen Deni Skopic, in Duderstadt. 

Duderstadt – Auch die HSG Rhumetal konnte den unangefochtenen Spitzenreiter der Handball-Verbandsliga nicht stoppen. So verlor die Mannschaft von Trainer Sascha Heiligenstadt klar mit 29:37 (15:19) beim TV Jahn Duderstadt, der weiter auf dem Weg zurück in die Oberliga ist. Vor fast 500 Zuschauern war Ole Bierwirth mit sechs Treffern der erfolgreichste Torschütze der Gäste.

„Abgefackelt“ wurden die HSGer hauptsächlich von Duderstadts Tor-Duo Justin Brand (elf Treffer) und Matija Junakovic (7). Den Spielmacher der Eichsfelder und den Kroaten vermochten die Rhumetaler kaum in ihren Wirkungskreisen einzuschränken. „In der ersten Halbzeit war mehr für uns drin“, sagte HSG-Trainer Heiligenstadt hinterher. „Aber wir haben zu viele Bälle unnötig verworfen. In der zweiten Halbzeit war unsere Abwehr dann desolat. Wir sind mit den Einläufern von Jahn nicht klargekommen.“

Die Rhumetaler lagen nur ein einziges Mal im gesamten Spiel vorn – durch einen verwandelten Siebenmeter von Jan-Niklas Falkenhain nach 34 Sekunden. Den letzten Gleichstand gab es durch Sebastian Strohschneiders 2:2 nach knapp fünf Minuten. In der Folge zog Jahn kontinuierlich weg, obwohl Onno Döscher mit mehreren Paraden aufwartete. Noch in der ersten Hälfte wurde er jedoch von Pascal Steinhop abgelöst. Auch Falkenhain machte nach knapp 20 Minuten Platz für Eike Kreitz.

Die meiste Torgefahr bei der HSG, die sechs Zeitstrafen kassierte, worauf Heiligenstadt mit Unverständnis reagierte, ging von Linksaußen Ole Bierwirth aus. Der Trainer kritisierte auch die Gesamtsituation: Seitdem die Trennung von ihm nach der Saison feststeht, „hängen die Köpfe unten. Es gibt keine Steigerung, wir ziehen nur noch 70 Prozent raus.“

HSG: Döscher, Steinhop - Bierwirth 6, Deppe, Falkenhain 4/2, Fischer 1, Jentsch 3, B. Kreitz 2, E. Kreitz 2, Scheidemann, Stolle 2, Strohschneider 2, Zimmermann 4/1, Hogreve 3.  haz/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.