Handball-Verbandsliga: Tabellenführer HSG Plesse-Hardenberg gewinnt 29:21

Plesse spielt Schaumburg müde

Waltringhausen. Mit dem 29:21 (11:12)-Sieg bei der HSG Schaumburg Nord II holten sich die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg den elften Sieg in Folge. Der Tabellenführer (26:2 Zähler) blieb nun „eine Halbserie lang“ ohne jeden Punktverlust. Seine schärfsten Konkurrenten bleiben mit je 22:6-Punkten der TSV Burgdorf III (40:21 über Wietzendorf) und die HSG Rhumetal (31:27 bei Fuhlen/Hessisch Oldendorf).

Dietmar Böning-Grebe, der Trainer des Burgenteams, bedauerte, dass seine Spieler einen deutlich höheren Sieg ausließen: „Wir können mit unserem Abschluss zu Beginn der Partie einfach nicht zufrieden sein: Schaumburg führt 4:1, weil wir bis dahin sechs bis acht Chancen liegen lassen.“ Diesem 1:4-Rückstand rannte der Tabellenführer lange Zeit hinterher. Erst nach dem 6:10 verkürzte der Gast den Abstand auf nur noch ein Tor: 11:12 zur Pause.

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff war dann erstmals nach dem 1:1 (2. Minute) mit dem 13:13 wieder ein Gleichstand hergestellt. Zwei Minuten später führte der Tabellenführer dann zum ersten Mal in dieser Begegnung (15:14). Anschließend ließ er sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

„Am Ende hat unsere besser besetzte Bank wieder einmal ein Spiel für uns entschieden“, sah Böning-Grebe im konsequenten Durchwechseln den Schlüssel zum Erfolg. „Wir konnten das Tempo über 60 Minuten hoch halten. Und damit haben wir den Gastgeber regelrecht müde gespielt. Bei der HSG Schaumburg ließ dann die Kondition nach – und mit ihr die Konzentration sowohl im Abschluss als auch in der Verteidigung.“

HSG: Ahlborn, Wedemeier-Kuhlenkamp - Brand 9/5, Beyer 5, P. Schindler 5, Grobe 3, Herrig 3, Becker 1, Jetzke 1, S. Schindler 1, Smidt 1, Gloth, Meyer, Reimann. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.