Handball-Verbandsliga: 33:31-Auswärtssieg

Die HSG Rhumetal macht Rang vier fix

Finn

Bad Nenndorf. Mit einem 33:31 (16:15)-Erfolg bei der HSG Schaumburg-Nord II sicherten sich die Männer der HSG Rhumetal am Samstag im Abschlussklassement der Handball-Verbandsliga Platz vier.

„Es war nicht alles Gold, was glänzt“, berichtete Lars Eichhorn, zog aber ein positives Saisonfazit. „Wir wollten diesen vierten Platz. Und die Jungs haben es geschafft. Das ist sehr, sehr gut - als Aufsteiger sogar überragend.“ Das gilt insbesondere angesichts der Personalmisere auf der Zielgeraden. Rhumetals Coach musste auch am letzten Spieltag etliche Stammspieler ersetzen.

Beim Saisonfinale gelangen der Abwehr aus der 3:2:1-Formation mit Finn Kreitz auf der vorgezogenen Position viele Ballgewinne. Aber immer, wenn die Gäste etwas nachließen, kämpfte sich Schaumburg heran. So musste Rhumetal die ganze Kampfkraft in die Waagschale werfen. Selbst in Unterzahl aber wurde die knappe Führung verteidigt.

HSG: Döscher, Schmidt - Sochert 5, B. Kreitz 8, F. Kreitz 3, Mittelstädt 1, Strohschneider 5, Zimmermann 6/3, J. Scheidemann 2, Hagemann 3, Bertram, Bierwirth, T. Scheidemann. (zys) Foto: zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.