Verbandsliga-Niedersachsen

Schwere Heimaufgabe für TG Münden

Tim Weinberger,  TG Münden
+
Torgefahr von halblinks: Tim Weinberger soll für die TG Münden Druck aus dem Rückraum machen. In eigener Halle klappte das zuletzt schon recht gut.

Ihren dritten Saisonsieg einfahren wollen am Samstag die Verbandsliga-Handballer der TG Münden im Heimspiel gegen die HG Elm. Anwurf in der Gymnasiumshalle gegen das Gästeteam aus Schöppenstedt und Schöningen ist um 19.15 Uhr.

Hann. Münden – Eigentlich sind die Rollen in diesem Spiel klar verteilt. Während die Gäste bislang in sieben Spielen fünfmal siegreich waren, je einmal unentschieden spielten und eine Niederlage kassierten (am zweiten Spieltag mit 20:24 in Groß Lafferde) und als Tabellendritte anreisen (punktgleich mit Spitzenreiter Braunschweig II), ist die Bilanz der Mündener deutlich schlechter. Nach nur zwei Siegen und fünf Niederlagen rangiert das Team des Trainergespanns Pascal Zügler und Sebastian Flechtner auf Tabellenplatz elf, befindet sich aktuell mitten im Abstiegskampf und geht von der Papierform her als klarer Außenseiter ins Rennen.

„Wir haben uns trotzdem viel vorgenommen und gehen positiv in dieses Spiel“, sieht Pascal Zügler für seine Jungs eine Chance. Seinen Optimismus schöpft er vor allem aus dem Umstand, dass man nach zuletzt zwei Auswärtsspielen endlich wieder in eigener Halle antritt. „Auswärts kommen wir in dieser Saison einfach noch nicht zurecht, aber zu Hause und mit den eigenen Fans im Rücken sieht das ganz anders aus“, sagt er. Immerhin habe man die beiden Siege in der Gymnasiumshalle eingefahren und dabei vor allem die HSG Nienburg II Mitte Oktober beim 35:21-Kantersieg förmlich an die Wand gespielt.

„Wenn wir an diese Leistung anknüpfen können und uns nicht wie zuletzt Schwächeperioden leisten, können wir auch gegen Teams wie die HG Elm bestehen“, sagt Pascal Zügler. Die personellen Voraussetzungen für einen Erfolg könnten jedenfalls kaum besser sein. „Wir haben alle Spieler an Bord“, sagt der Coach. Auch die zuletzt verletzten Kiron Hartin und Tim Weinberger.  (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.