Hilfsaktion läuft an

Spieler der TG Münden warten auf HVN-Entscheidung und helfen Älteren

+
Kraft- und Balanceübung: TG Mündens Spielführer Nico Backs auf dem Vorplatz der Sporthalle des Grotefend Gymnasiums. Links ist übrigens die Skulptur „Der Denker“ zu s ehen.

Außer einsamen Waldläufen ist für die Handballer der TG Münden derzeit kaum Training möglich. Gespannt warten sie auf die Entscheidung des Handballverbands Niedersachsen über einen möglichen Abbruch der Saison.

Das hatte der Deutsche Handball-Bund seinen Mitgliedsverbänden am Wochenende empfohlen. Der DHB sprach sich weiterhin dafür aus, jenen Mannschaften, die auf einem Aufstiegsplatz stehen, den Sprung in die höhere Klasse zu ermöglichen und auf Abstiege in diesem Jahr zu verzichten.

Letzteres ließe den Tabellenvorletzten der Verbandsliga Niedersachsen, die TG Münden, aufatmen. Mannschaftskapitän Nico Backs meint: „Über eine solche Entscheidung des HVN würden wir uns natürlich sehr freuen. Wir arbeiten derzeit daran, einen Kader aufzustellen, der ein weiteres Jahr Verbandsliga spielt. Ich glaube, wir haben auch in den jüngsten Spielen bewiesen, dass wir in die Klasse gehören.“ Nico Backs war in der vergangenen Woche der sechste TG-Spieler, der für eine weitere Spielzeit zusagte. Nun ist mit Linksaußen Klemens Rohdich der siebte Akteur hinzugekommen.

Nico Backs ist auch an einem neuen Angebot der 1. Mannschaft beteiligt: „Wir sind in der aktuellen Krise ja im sportlichen Bereich mehr oder weniger zum Nichtstun verurteilt und wollen jetzt einfach etwas Gutes tun“, sagt der 25-jährige Ingenieur eines Kasseler Unternehmens. Die Verbandsligamannschaft bietet ab Dienstag, 7. April, einen Einkaufsservice an. Besonders Risikogruppen und ältere Menschen können sich melden, um sich nicht selbst der Gefahr eines Einkaufs aussetzen zu müssen. Die TG schlägt sogar zwei Fliegen mit einer Klappe, denn die Einkäufe werden vornehmlich bei Unterstützern aus dem TG-Sponsorenpool getätigt.

Die Hilfsaktion funktioniert folgendermaßen: Über Whatsapp/SMS oder Mail können schriftlich Einkaufslisten übermittelt werden. Das wäre für die Handballer die einfachste Variante. Man kann aber auch eine Mobilfunknummer anrufen und seine Bestellung auf Band sprechen. Wichtig ist es, auch die Mengen der gewünschten Produkte anzugeben. Außerdem neben der Adresse ein Datum und eine Uhrzeit zur Übergabe der Einkäufe. Die TG kommt nämlich (geschützt durch ehrenamtlich hergestellte Masken) bis an die Haustüren. Dort wird letztlich in bar abgerechnet. Eingekauft wird zweimal wöchentlich (dienstags und donnerstags) – die Lebensmittel bei Edeka Daube und Rewe Riethmüller. Kontaktmöglichkeiten1. Whatsapp 0157 30751714 2. Mobil/SMS: 0157 30751714 3. Mail: muendener-jungs-gehen-einkaufen@web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.