1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Verbandsliga Handball Niedersachsen (m)

TG Münden stoppt den Abwärtstrend

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Niklas Bolse wirft
Niklas Bolse wirft © Per Schröter

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gelang den Verbandsliga-Handballern der TG Münden am Samstag ein echter Befreiungsschlag.

Münden/Schöningen – Obwohl stark ersatzgeschwächt angetreten, gewann das Team des Trainergespanns Sebastian Flechtner und Pascal Zügler das wichtige Duell bei T abellennachbar HG Elm mit 27:24 (15:11).„Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs“, freute sich Sebastian Flechtner nicht nur über die Punkte, sondern auch über die Art und Weise, wie die Mannschaft diese eingefahren hatte. Ohne die erkrankten Christian Grambow und Tim Weinberger sowie den weiterhin verletzten Nico Backs und damit ohne den nahezu kompletten Stamm-Rückraum angereist, brauchten die Mündener einige Zeit, um ins Spiel zu finden. „In der Anfangsphase funktionierte vor allem die Abwehr noch nicht so richtig, sodass wir nach einer Viertelstunde mit 6:9 hinten lagen“, berichtete Flechtner.

Dann aber habe die Mannschaft die Vorgaben immer besser umgesetzt und das Spiel an sich gerissen. Vor allem Niklas Bolse, der erstmals seit Jahren wieder im mittleren Rückraum die Fäden ziehen musste und mit sieben Treffern bester Werfer wurde, verdiente sich Bestnoten. Aber auch Akteure aus der 2. Reihe wie der fünffache Torschütze Sinan Serbest, Leon Kroll (sonst in der zweiten Mannschaft und traf nun in nur zehn Minuten dreimal ins Schwarze) und Torwart Michel Bödefeld (ebenfalls Zweite und war für den erkrankten Patrick Sonne eingesprungen) hatten Anteil am Erfolg.

TG Münden – Görtler, Bödefeld – Bolse 7/3, Serbest 5, Kroll 3, Rohdich 3, Rumpf 3, Imberger 3, Rusteberg 2, Muth 1, Huber, Heinemann, Hartig.  (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare