1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Verbandsliga Handball Niedersachsen (m)

Einstellung stimmt nicht - TG Münden geht mit 18:33 unter

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Enttäuscht: TG-Trainer Hazim Prezic.
Enttäuscht: TG-Trainer Hazim Prezic. Archivbild: Brandenstein © Brandenstein, Manuel

Was war da am Sonntag in Braunschweig los? Diese Frage dürften sich viele Anhänger der TG Münden gestellt haben.

Braunschweig/Münden – In der Handball-Verbandsliga kassierte der Überraschungsspitzenreiter aus Münden beim MTV Braunschweig II eine überaus deutliche 18:33 (7:16)-Niederlage.

Zuletzt hatte die TG im Oktober beim 19:37 in Groß Lafferde eine solche Abfuhr erteilt bekommen. Das damals kritisierte Schiedsrichtergespann, das nun erneut ein Mündener Spiel leitete, hatte keinen Einfluss auf den Spielausgang, kam mit wenigen Zeitstrafen aus. Stattdessen suchte TG-Trainer Hazim Prezic die Schuld ausschließlich in den eigenen Reihen. Und zwar mit überaus deutlichen Worten: „Für mich war das heute einfach Arbeitsverweigerung! Die Einstellung war katastrophal! Und dementsprechend hoch fiel unsere Fehlerquote aus.“ Der Braunschweiger Keeper erwischte einen Sahnetag. Auf der anderen Seite war Mündens Mario Görtler mit 13 Paraden einziger TGer mit einer guten Leistung.

Besonders die sonst so gelobte Mündener Offensive erwischte einen rabenschwarzen Tag. Allein in der ersten Halbzeit leistete sie sich 13 technische Fehler und zehn Fehlwürfe (am Ende waren es 44 Fehler). Nach 23 Spielminuten stand es 3:13 aus TG-Sicht. Die Mannschaft hatte sage und schreibe mehr als 14 Minuten lang keinen Treffer erzielt. „Wir haben im Angriff keine Tiefe gesucht und mussten dann Pässe spielen, die abgefangen und in Konter umgemünzt wurden“, berichtete Prezic. So war schon zur Halbzeit alles entschieden. Am kommenden Samstag im Heimspiel gegen die HSG Oha soll es wieder besser werden.

TG Münden: Görtler, Sonne – Rusteberg 6/4, Bode 2, Weinberger 2, Bolse 2, Rohdich 1, Backs 1, Imberger 1, Kroll 1, F. Fehling 1, B. Fehling 1, Barth, Hartig.  (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare