Handball-Verbandsliga: Der MTV Moringen unterliegt gegen Spitzenreiter Braunschweig 24:35

Die Überraschung ist ausgeblieben

Alexander Kitke

Moringen. Die Überraschung ist ausgeblieben! In der Handball-Verbandsliga setzte sich Spitzenreiter MTV Braunschweig am Samstag beim MTV Moringen am Ende sicher mit 35:24 (16:10) durch.

„Man hat gesehen, dass sie zu Recht da oben stehen“, erkannte Sascha Heiligenstadt die Überlegenheit des Kontrahenten an. Dennoch hätte sich der MTV-Coach ein besseres Abschneiden gewünscht. „Wir hätten nicht so hoch verlieren müssen. Aber im Angriff wurde zu oft überhastet abgeschlossen. Unsere offensive Deckung hat gut funktioniert. Doch das kann man nicht 60 Minuten durchhalten. Gegen die 6:0-Formation hat Braunschweig dann seine Klasse ausgespielt.“

In der Tat bereiteten die Moringer dem Klassenprimus anfangs mit einer offensiven Deckung einiges an Kopfzerbrechen. Die Ballgewinne wurden zwar nicht konsequent genug in Konter umgesetzt, sorgten aber zunächst immerhin für ein ausgeglichenes Geschehen. 6:6 hieß es nach 15 Minuten. Probleme im Rückraum kompensierten die Gastgeber mit den Spaßmachern auf den Flügeln, Alexander Kitke und Sebastian Heiler.

Im letzten Drittel der ersten Hälfte übernahm der Gast nach und nach das Kommando. Richtig weh taten dem MTV die routiniert vorgetragenen Konter des Gegners. Dazu entwischte Philipp Krause immer häufiger der Moringer Abwehr. Nach dem Wechsel dominierte Braunschweig eindeutig. Moringens Keeper Tobias Wellhausen hielt aber den Rückstand im Rahmen. Zudem haderte der MTV mit dem Siebenmeterverhältnis von 2:8 durch die nicht immer sicher wirkenden Unparteiischen.

MTV: Wellhausen, Lorenz - N. Nowakewitz 1, Konze 3, Bruns 3/1, Heiler 3, Fischer 2, Bremer 2, Weißke, Drews 3, Fröchtenicht 2, Kitke 5. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.