Rückzug vom Rückzug beim Routinier

Christian Grambow will wieder mitmischen

Christian Grambow wirft und wird von Rotenburger Gegenspielern attackiert.
+
Hängt sich wieder voll rein: Christian Grambow wird der TG Münden auch während der Anfang Oktober beginnenden Saison zur Verfügung stehen.

Mit zwei Testspielsiegen ist Handball-Verbandsligist TG Münden auf die Zielgerade der Saisonvorbereitung eingebogen. Zwei Wochen vor dem Serienstart steht auch fest, dass Christian Grambow wieder voll einsteigen wird.

Hann. Münden – Der 32-jährige Rückraumschütze, der vor 13 Jahren aus Magdeburg nach Münden wechselte und hier längst heimisch geworden ist, war bereits zweimal offiziell vom Verein verabschiedet worden, stellte sich sporadisch jedoch immer wieder zur Verfügung. Doch mit dem ungeklärten Status ist jetzt Schluss. Grambow hat wieder die Lust und vor allem durch eine berufliche Veränderung auch die Zeit gefunden, um sich erneut voll und ganz in den Dienst der Mündener Sache zu widmen. „Wir sind froh, durch ihn zusätzliche Qualität zu erhalten“, freut sich nicht nur Sebastian Flechtner aus dem Trainergespann. Er und Pascal Zügler hätten „Trainingsgast Grambow“ irgendwann mal angesprochen, ob er sich auch mehr vorstellen könne. „So ergab sich ein Schritt nach dem anderen“, sagt Flechtner weiter. Christian Grambow selbst, der zwischen 2012 und 2014 einen Abstecher ins Gensunger Trikot unternahm, freut sich ebenfalls: „Man sieht, dass die Mannschaft gut funktioniert und es spielerische wieder vorangeht. Ich stehe komplett zur Verfügung!“

Nach dem überzeugenden 25:18 (13:9)-Erfolg gegen den hessischen Landesligist TG Rotenburg, der zugleich das letzte Heimspiel der Testphase darstellte, zog Pascal Zügler ein Zwischenfazit: „Beim Torabschluss müssen wir noch nachlegen, aber sonst ist die Mannschaft genau dort, wo wir sie als Trainer haben wollen. Wir sind auf einem sehr guten Weg.“ Vor allem in puncto Flexibilität können der TG wohl nur wenige etwas vormachen. Welche Mannschaft sonst schafft es, in einem Spiel mit vier Akteuren auf der Mittelposition zu agieren? „Dass wir prinzipiell nur schwer auszurechnen sind, war uns Trainern sehr wichtig. Und die Spieler zeigen, dass sie es umsetzen können“, so Zügler weiter.

Schön zu sehen war auch, dass im Tor der TG wieder deutlich mehr passiert als zuvor: Beim 27:17 (11:11)-Test am Donnerstagabend gegen Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein überzeugten aus dem Torhütertrio Mario Görtler und Tobias Wellhausen. Letzterer, Neuzugang von der HSG Wesertal, machte den Rotenburger Angreifern das Leben im Alleingang schwer (18 abgewehrte Bälle).

Die besten TG-Werfer gegen Hofgeismar: Rohdich 6, Bolse 4, Freybott und Hartig (je 3).

Beste Werfer gegen Rotenburg: Bolse 6, Weinberger, Rohdich, Hartig und Freybott (je 3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.