Handball-Verbandsliga: Rhumetal verliert 23:29

Wieder Gästejubel in der Burgberghalle

Katlenburg. In der Handball-Verbandsliga mussten die Männer der HSG Rhumetal am Sonntag die zweite Heimniederlage in Folge hinnehmen. Gegen den MTV Müden/Örtze zogen sie mit 23:29 (12:13) den Kürzeren.

Da Müden Opfer eines Staus auf der A7 wurde, begann die Partie vor trotz des Ausflugswetters gut besetzten Rängen in der Burgberghalle mit 15 Minuten Verspätung. Auf dem Spielfeld waren die abstiegsbedrohten Gäste dann aber vom Anpfiff weg präsent. Mit variablem Spiel und viel Tempo boten sie der favorisierten HSG Paroli.

Knapper Rückstand

Die Heimsieben hatte in der ersten Halbzeit lange knapp die Nase vorn. Dafür sorgten in erster Linie Julian Scheidemann und Finn Kreitz mit ihren Treffern aus dem Rückraum. Im Tor war Onno Döscher der gewohnt sichere Rückhalt. In der Endphase der ersten 30 Minuten traf der MTV aber drei Mal in Folge zum 13:11 und nahm einen Vorsprung mit in die Pause.

In gleichem Stil und mit wechselnden Führungen begann auch der zweite Durchgang. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts - keine Spur von Sommer-Handball. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten. Beim 20:17 nach 45 Minuten hatte mit Müden dann erstmals ein Team drei Tore Vorsprung. Das war auch ein Verdienst des agilen MTV-Kreisläufers Maxi Ahrenbeck.

Lars Eichhorn versuchte den Negativlauf der HSG mit einer Auszeit nach 50 Minuten beim Stand von 19:23 zu stoppen - vergebens. In der Schlusphase hatte der Kontrahent deutlich mehr zuzusetzen. Zudem steigerte sich MTV-Keeper Kai Nissen deutlich und machte viele gute Einwurfmöglichkeiten Rhumetals zunichte.

Nach 60 Minuten nahmen die Gäste nicht unverdient beide Punkte mit.

HSG: Döscher, Schmidt - Sochert 1, B. Kreitz 4, F. Kreitz 3, Schlüter 2, Strohschneider, Zimmermann 5/2, J. Scheidemann 5, Hagemann 1, Bertram, Bierwirth 2, Proschwitz, T. Scheidemann. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.