Handball-Verbandsliga: Rhumetal auswärts

Zwei Bonusspiele

Katlenburg. Mit zwei Bonusspielen biegen die Männer der HSG Rhumetal auf die Zielgerade einer schwierigen Spielzeit in der Handball-Verbandsliga ein. Samstag um 16.30 Uhr wird die Partie beim Tabellenvierten MTV Braunschweig II angepfiffen. Eine Woche später geht’s zum Dritten nach Hildesheim.

In der spielfreien Zeit hat sich die Situation im Kampf um den Klassenerhalt für die Rhumetaler ohne ihr Zutun verbessert. Mitkonkurrent Müden ging in zwei Nachholspielen leer aus. So blieb der Abstand auf den ersten Regelabstiegsplatz mit vier Zählern konstant. In der Hinterhand hat die HSG zudem noch das Heimspiel gegen den Zwölften aus Alfeld am letzten Spieltag.

„Diese Ergebnisse haben uns dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher gebracht. Dennoch werden wir auch in Braunschweig konzentriert und motiviert zur Sache gehen“, verspricht Trainer Sascha Heiligenstadt. Der Überraschungscoup in Münden habe gezeigt, dass jeder Gegner zu schlagen ist.

In der Osterpause konnten die HSG-Spieler ihre Blessuren auskurieren. „Das Zusammenspiel in den letzten Wochen hat mir gut gefallen. Daran wollen wir anknüpfen, um einen oder gar beide Punkte mitzunehmen“, gibt sich Rhumetals Coach vor dem Duell mit dem heimstarken Kontrahenten (19:1 Zähler in eigener Halle!) optimistisch. Fehlen wird Benny Jentsch. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.