Landesliga: TSV-Sieben will Heimnimbus wahren

Weiss vertritt Denk

Schwalm-Eder. Das zweite von drei aufeinander folgenden Auswärtsspielen müssen die Landesliga-Handballer des TSV Ost/Mosheim beim Oberliga-Absteiger Eitra/Oberhaun absolvieren. Die Reserve der SG Kirchhof will beide Punkte aus Heiligenrode entführen.

Landesliga Männer:

HSG Eitra/Oberhaun - TSV Ost/Mosheim (Sa. 18.30 Uhr). Auf eine Pflichtaufgabe ist die Partie beim derzeitigen Tabellenelften reduziert. Der Oberliga-Absteiger, der vom langjährigen Bundesligatrainer Hans-Joachim Ursinus trainiert wird, läuft seiner Form noch hinterher. Wohl auch, weil sich nach dem Abstieg das Gesicht der Mannschaft gewandelt hat. Bislang reichte es für Matthias Kienast, Boze Balic und Co. nur zu zwei Siegen in eigener Halle (gegen Vogelsberg und Großenlüder). Die Hochländer wollen trotz der Auswärtsaufgabe weiter Selbstvertrauen für das am folgenden Wochenende anstehende Spitzenspiel bei der HSG Baunatal tanken. Wieder mit von der Partie dürften in Hersfeld Sebastian Wicke und Michael Melzer sein.

Landesliga Frauen:

TSV Heiligenrode - SG 09 Kirchhof II (Sa. 16 Uhr). Beim Tabellennachbarn wollen die Grün-Weißen ihren gegen Eschwege begonnenen Aufwärtstrend fortsetzen und unbedingt beide Punkte mitnehmen. „Wir müsssen die Zahl der technischen Fehler minimieren“, fordert SG-Coach Christian Denk. Der ist selbst mit den Männern des TV Hersfeld im Einsatz und wird in Niestetal von Zweitliga-Trainer Gernot Weiss und Co-Trainerin Daniela Andrei vertreten. Während der Einsatz von Anna Lena Wagener (Grippe) fraglich ist, haben Huda Otto und Lisa Meyer ihre Verletzungen auskuriert. (tix)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.