Wesertal II will Heimvorteil nutzen

Hofgeismar. Die HSG Wesertal II empfängt in der Handball-Bezirksliga A der Männer am Wochenende die Reserve von Oberligist TSV Vellmar. Der TSV Langenthal ist bei der HSG Twistetal II zu Gast.

Wesertal II - Vellmar II (Samstag, 17.30 Uhr, Sporthalle Oedelsheim). Keine leichte aber eine machbare Heimaufgabe steht für die Wesertal-Reserve auf dem Programm. Vellmar II, derzeit Neunter, steht zwar vier Plätze und sieben Punkte besser da als die Pfeiffer-Sieben, aber deren Formkurve zeigt nach oben.

Setzte es zu Beginn der Hinserie teilweise noch heftige Klatschen gegen die Konkurrenz, war Wesertal II zuletzt immer nah dran. Bestes Beispiel ist die 28:33-Niederlage bei Spitzenreiter Wildungen vor Wochenfrist - im Hinspiel hatte man zu Hause noch 18:34 verloren. Gegen die Vellmarer Reserve steht ein 24:26

Twistetal II - Langenthal (Samstag, 17 Uhr). In der engen Mühlhäuser Sporthalle zu spielen, ist für gegnerische Mannschaften immer schwierig. Langenthal hat am Wochenende aber ein zusätzliches Problem: Während der Tabellenachte vor einer Woche sein Heimspiel gegen Hoof/Sand/Wolfhagen unglücklich verlor, konnte die Twistetaler Reserve, die jetzt Drittletzter ist, überraschend gegen den Siebten Külte gewinnen.

Keine Frage, die Hausherren werden mit gesteigertem Selbstvertrauen in die Partie gehen. Die Tabellensituation spricht hingegen klar für Langenthal. Am vergangenen Wochenende ging das Trittner-Team stark ersatzgeschwächt ins Rennen. Voraussetzung für einen Erfolg ist, dass der Rückraum einen passablen Tag erwischt. (zno)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.