1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional

Wiedersehen für Kirchhof II mit Emilia Prauss beim Spitzenreiter Leihgestern

Erstellt:

Kommentare

Emilia Prauss
Spielt gegen ihren Heimatverein: Emilia Prauss © Richard Kasiewicz

Eine Mammutaufgabe wartet mit der Auswärtspartie beim ungeschlagenen Tabellenführer TSG Leihgestern auf die SG 09 Kirchhof II zum Hinrundenabschluss in der Handball-Oberliga (Sa. 19.30 Uhr, Stadthalle Linden).

Kirchhof – „Die Mannschaft ist richtig gut“, sagt Martin Denk und sieht sich und sein Team in der klaren Außenseiterrolle. Dennoch gilt für den SG-Trainer trotz der klaren Rollenverteilung: „Wir werden mutig dahin fahren und dürfen den Start nicht wieder verschlafen.“

Souverän hat sich der Spitzenreiter mit zehn Siegen und dem 27:27-Remis bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden durch die Vorrunde gespielt. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Mittelhessinnen ist die Erstliga erfahrene Kreisläuferin Leonie Nowak, die am letzten Spieltag beim 33:27-Erfolg in Kriftel zwölf Treffer erzielte. Insgesamt steht die 32-Jährige, die im Sommer vom SV Union Halle-Neustadt kam, bei 53 Treffern. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit der Ex-Kirchhöferin Emilia Prauss, die ihren Heimatverein 2021 wegen ihres Studiums verlassen hatte.

Bei den Kirchhöferinnen fehlen Marie Weitzel, Kim Jacob sowie Torfrau Bianka Kovacs-Virag weiter krankheitsbedingt. Ob es neben Katharina Koltschenko und Agustina Jaén Loro noch weitere Verstärkung aus dem Drittliga-Team, insbesondere im Tor mit Yan Li Stannies an die Seite von Lisa-Marie Rehbein gibt, ist offen. (von Kornelia Wilhelm)

Auch interessant

Kommentare