Handball-EM

Frankreich vor Halbfinal-Einzug - Auch Schweden siegt

+
Frankreichs Nikola Karabatic im Einsatz gegen die bereits ausgeschiedenen Serben.

Handball-Weltmeister Frankreich hat einen großen Schritt in Richtung Halbfinale der EM in Kroatien gemacht. Aber auch Schweden konnte siegen.

Zagreb - Die Franzosen setzten sich in ihrem zweiten Hauptrunden-Spiel am Montag in Zagreb locker mit 39:30 (19:12) gegen die bereits ausgeschiedenen Serben durch. Für Frankreich war es der fünfte Sieg im fünften EM-Spiel. Beste Werfer mit jeweils sieben Treffern waren Luka Karabatic und Raphael Caucheteux. Für Serbien war Nemanja Zelenovic vom SC Magdeburg mit ebenfalls sieben Toren am erfolgreichsten.

Da auch Rekord-Europameister Schweden am Abend gegen Weißrussland mit 29:20 (16:11) gewann, sind die Franzosen noch nicht ganz durch. Im abschließenden Hauptrunden-Spiel gegen Gastgeber Kroatien würde Frankreich aber schon ein Unentschieden reichen. Auch die Schweden sind nach ihrem Sieg weiter im Rennen um den Einzug ins Halbfinale. Hampus Wanne von der SG Flensburg-Handewitt und Albin Lagergren waren mit je vier Toren erfolgreichste schwedische Schützen.

Den gesamten Spielplan der Handball-EM finden Sie hier.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.