Nach vielen Verletzungen ist Leipziger zum Star gereift

Philipp Weber - Ausnahmetalent und Sorgenkind im Nationalteam

+
Bundesliga-Torschützenkönig: Philipp Weber nach dem EM-Auftakt gegen Montenegro.

Philipp Weber galt als eines der größten deutschen Handballtalente. Nach vielen Verletzungen könnte der Leipziger die hohen Erwartungen doch noch erfüllen.

Wahrscheinlich dachte Stefan Kretzschmar auch an Philipp Weber, als er zuletzt klagte, die deutschen Handballer seien eher Langweiler. Der einstige Handball-Rebell vermisste bei seinen Nachfolgern unter anderem die Lust, sich provokant zu verkaufen. Nationalspieler Weber vom SC DHfK Leipzig gilt als einer der talentiertesten Bad Boys, aber das Hobby des 25-Jährigen ist Angeln, also so ziemlich die unprovokanteste Art der Freizeitbeschäftigung.

Als Weber noch beim Melsunger Lokalrivalen HSG Wetzlar spielte, nutzte er mit einem Team-Kollegen "jede freie Minute, um an den See oder Fluss zu fahren", wie er einmal bekannte.

Für seinen jetzigen Verein ist Weber indes ein großer Fang. Der SC DHfK gilt gemeinhin als starkes Kollektiv ohne Stars. Doch aus der homogenen Mannschaft des Tabellenachten ragt der Rückraumspieler heraus. Das merkte man auch im November, als sich Weber im Spiel gegen die MT Melsungen den Mittelfuß brach und dann ausfiel. Auch einige Bänder waren gerissen. Trotzdem wurde der 1,94 Meter große Modell-Athlet rechtzeitig zur Handball-EM in Kroatien wieder fit.

Mit Verletzungen kennt sich der in der Nähe von Magdeburg aufgewachsene Weber aus. Bereits in der Jugend galt er er als eines der größten Talente des deutschen Handballs. 68 Mal trug er im Nachwuchsbereich das Trikot des Deutschen Handball-Bundes (DHB). Immer wieder folgten jedoch Rückschläge. Als Weber 2011 nach sieben Jahren beim SC Magdeburg zum HC Empor Rostock wechselte, um Spielpraxis zu sammeln, verletzte er sich schwer an der Schulter. Ohne auch nur eine Partie für die Hansestädter bestritten zu haben, kehrte er nach Magdeburg zurück, wo er in der Geschäftsstelle des SCM eine kaufmännische Ausbildung absolvierte.

Nach einer weiteren Schulteroperation wagte Weber in Leipzig den Neustart und stieg mit den Sachsen 2015 in die erste Liga auf. Der endgültige Durchbruch gelang ihm in der vergangenen Saison in Wetzlar. Im Trikot der Mittelhessen wurde er mit 224 Treffern Bundesliga-Torschützenkönig. Im Januar 2017 gab er zudem sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Nach seiner Rückkehr nach Leipzig will sich Weber nun mit dem Nationalteam des ehemaligen Leipziger Trainers Christian Prokop den EM-Titel angeln - etwas, was Stefan Kretzschmar, dem Chef-Kritiker des deutschen Handballs, nie gelang.

Autogrammadresse: c/o SC DHfK Handball Verwaltung GmbH, Am Sportforum 10, 04105 Leipzig

Handball-EM 2018: Die deutsche Mannschaft für Kroatien

Silvio Heinevetter
Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), geb. 21.10.1984, 166 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Andreas Wolff
Tor: Andreas Wolff (THW Kiel), geb. 03.03.1991, 58 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Uwe Gensheimer
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain), geb. 26.10.1986, 145 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Maximilian Janke
Rückraum links: Maximilian Janke (SC DHfK Leipzig), geb. 28.02.1993 © picture alliance / Sebastian Gol
Paul Drux
Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin), geb. 07.02.1995, 114 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Julius Kühn
Rückraum links: Julius Kühn (MT Melsungen), geb. 01.04.1993, 37 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Steffen Fäth
Rückraum Mitte: Steffen Fäth (Füchse Berlin), 04.04.1990, 57 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Philipp Weber
Rückraum Mitte: Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), geb. 15.09.1992, 11 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Kai Häfner
Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover Burgdorf), geb. 10.07.1989, 57 Länderspiele (Stand 7.1.18) © pic ture alliance / Sebastian Gol
Steffen Weinhold
Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), geb. 19.07.1986, 252 Länderspiele (Stand © picture alliance / Sebastian Gol
Patrick Groetzki
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), geb. 04.07.1989, 117 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Tobias Reichmann
Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), geb. 27.05.1988, 69 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Bastian Roscheck
Kreis: Bastian Roscheck (SC DHfK Leipzig), geb . 24.02.1991. © picture alliance / Sebastian Gol
Patrick Wiencek
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), geb. 22.03.1989, 197 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Jannik Kohlbacher
Kreis: Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), geb. 19.07.1995, 37 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Hendrik Pekeler
Kreis: Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), geb. 02.07.1991, 71 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gol
Christian Prokop
Bundestrainer: Christian Prokop. Seit Februar 2017 Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft, Nachfolger von Dagur © picture alliance / Sebastian Gol
Handballnationalmannschaft der Männer
Die Deutsche Handball-Nationalmannschaft: In der oberen Reihe steht Physiotherapeut Dennis Finke (von links) neben den Nationalspielern Jannik Kohlbacher, Marian Michalczik, Hendrik Pekeler, Finn Lemke, Patrick Wiencek, Fabian Wiede, Fabian Wiede sowie neben dem Team-Manager Oliver Roggisch. In der mittleren Reihe steht Physiotherapeut Peter Gräschus (von links) neben dem Mannschaftsarzt Kurt Steuer, Julius Kühn, Steffen Weinhold, Philipp Weber, Steffen Fäth, dem Teamkoordinator Volker Schurr, dem Co-Bundestrainer Alexander Haase sowie dem Bundestrainer Christian Prokop. In der unteren Reihe sitzten Maximilian Janke (von links), Bastian Roscheck, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Andreas Wolff, Rune Dahmke, Uwe Gensheimer, Paul Drux und Kai Häfner nebeneinander. © picture alliance / Sebastian Gol

Zur Person

  • Geboren: am 15. September 1992 in Schönebeck (Sachen/Anhalt)
  • Position: Rückraum links
  • Aktueller Verein: SC DHfK Leipzig
  • Rückennummer im Verein: 20
  • Größe: 1,94 Meter
  • Gewicht: 86 kg
  • Familienstand: ledig
  • Hobbys: Angeln
  • Soziale Medien: Weber ist als #PW20 auf Facebook sowie als PhilippWeber20 auf Instagram.

Nach der Handball-EM ist vor WM im eigenen Land. Hier gibt es alle Infos zur Handball WM 2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.