Ab übernächster Saison

Handball: Bald nur noch ein garantierter CL-Startplatz

+
Nikolaj Jacobsen, Trainer der Rhein-Neckar Löwen.

Ab der Saison 2019/2020 erhält die Handball-Bundesliga nur noch einen garantierten Startplatz für die Champions League.

München - Wie die Europäische Handball-Föderation (EHF) verkündete, gelte diese neue Regelung für alle Nationen, um ein einheitlichere Verteilung zu gewährleisten. Bewerbungen um weitere Startplätze sind aber möglich.

Für die nächste Spielzeit hatte die EHF das Königsklassen-Kontingent für deutsche Klubs bereits von drei auf zwei reduziert. In der Vergangenheit hatte die Bundesliga über eine Wildcard stets noch ein drittes Ticket erhalten.

Zuletzt war die Handball-Bundesliga auf Konfrontationskurs zu den Champions-League-Reformplänen des europäischen Dachverbandes ab 2020 gegangen. Auch die permanenten Spielplan-Probleme sorgen immer wieder für Diskussionen - wie jüngst bei der Termin-Posse um das Achtelfinal-Hinspiel der Rhein-Neckar Löwen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.