Turnier im Rückblick, Porträts der deutschen Mannschaft

Handball-EM 2018: Spanien ist Europameister - Alle Ergebnisse in der Übersicht

+
Strahlende Sieger: Die spanische Handball-Nationalmannschaft hat die Handball-EM 2018 gewonnen.

Kassel. Die spanische Handball-Nationalmannschaft hat die Handball-Europameisterschaft 2018 in Kroatien gewonnen. Alle Ergebnisse des Turniers und die deutsche Mannschaft im Porträt.

Aktualisiert am 29. Januar um 15.07 Uhr - In Kroatien fand vom 12. bis 28. Januar 2018 die Handball-Europameisterschaft der Männer statt. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft um Bundestrainer Christian Prokop reiste als Titelverteidiger zum Turnier. Nach der Hauptrunde mussten die deutschen Handballer allerdings nach Hause fahren. Der Sieger im Finale hieß am Ende Spanien.

Auf dieser Internetseite finden Sie noch einmal alle Ergebnisse der Vor-, Haupt- und Endrunde des Turniers. Dazu gibt es ausführliche Spielerporträts der deutschen Handballer, sowie Wissenswertes zu den Spielorten  für das Turnier in Kroatien.

Handball EM 2018: Der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Tor

Silvio Heinevetter (Porträt)

Füchse Berlin

Andreas Wolff (Porträt)

THW Kiel

Linksaußen

Uwe Gensheimer (Porträt)

Paris St. Germain

Rune Dahmke (Porträt)

THW Kiel

Rückraum links

Julius Kühn (Porträt)

MT Melsungen

Paul Drux (Porträt) verletzte sich im Turnier

Füchse Berlin

Finn Lemke (Porträt)

MT Melsungen

Rückraum Mitte

Steffen Fäth (Porträt)

Füchse Berlin

Philipp Weber (Porträt)

SC DHfK Leipzig

Rückraum rechts

Kai Häfner (Porträt)

TSV Hannover-Burgdorf

Steffen Weinhold (Porträt)

THW Kiel

Rechtsaußen

Patrick Groetzki (Porträt)

Rhein-Neckar Löwen

Tobias Reichman (Porträt)

MT Melsungen

Kreis

Jannik Kohlbacher (Porträt)

HSG Wetzlar

Patrick Wiencek (Porträt)

THW Kiel

Hendrik Pekeler

Rhein-Neckar Löwen

nicht mehr dabei:

Bastian Roscheck

SC DHfK Leipzig

Maximilian Janke - rückte für Drux nach

SC DHfK Leipzig

Bundestrainer

Christian Prokop

Der Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft

Weitere Spieler des erweiterten 28er-Kaders:

Johannes Bitter (Stuttgart), Carsten Lichtlein (Gummersbach), Rune Dahmke (Kiel) - nachnominiert, Marcel Schiller (Göppingen), Finn Lemke (Melsungen) - nachnominiert, Marian Michalczik (Minden), Niclas Pieczkowski (Leipzig, derzeit verletzt), Tim Kneule (Göppingen), Fabian Wiede (Berlin), Franz Semper (Leipzig), Tim Hornke (Lemgo), Erik Schmidt (Berlin).

Im Vorfeld der EM hat der Musikproduzent Alex Christensen mit den Bad Boys den Song "No Limit" aus dem Jahr 1994 (im Original von 2 Unlimited) aufgenommen.

Vor der Handball EM 2018 in Kroatien

Nach den beiden Vorbereitungsspielen gegen Island hat sich der Bundestrainer auf einen Kader festgelegt. Drei EM-Helden von 2016 hat Prokop überraschend aus dem EM-Kader gestrichen. Nicht mit dabei sind der Melsunger Finn Lemke, Rune Dahmke vom THW Kiel sowie Fabian Wiede von den Füchsen Berlin. Zudem verzichtet der Bundestrainer vorläufig auf Marian Michalczik (Minden).

Unvergessen bleibt der 31. Januar 2016. Das Finale der EM 2016 in Krakau. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft zog die deutschen Fans in den Bann und kämpfte sich bis ins Finale vor. Mit 24:17 schlugen die Bad Boys Spanien und wurden Europameister. Mit diesen 16 Mann will Bundestrainer Prokop dieses Meisterstück wiederholen.

Der Turnierplan bei der Handball EM 2018

Die Gruppeneinteilung bei der Handball-EM 2018 in Kroatien

Die Vorrunde der Handball EM im Rückblick

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist mit einem klaren Sieg in die Handball-Europameisterschaft 2018 in Kroatien gestartet. Mit 32:19 schlug das DHB-Team in Zagreb Montenegro. Am Tag nach dem Sieg lobte auch der Bundestrainer auf der Pressekonferenz das Gesamtpaket der deutschen Mannschaft.

Das zweite Vorrundenspiel der deutschen Handballer war an Dramatik kaum zu überbieten. Erstmals wurde durch den Videobeweis ein Regelverstoß geahndet. Nach Abpfiff verwandelte Tobias Reichmann einen fälligen Sieben Meter zum 25:25 unentschieden gegen Slowenien. Der slowenische Verband hat Einspruch gegen die Wertung des Spiels eingelegt. Dieser wurde am Tag danach abgewiesen. Mit dem Punkt nimmt das DHB-Team an der Hauptrunde der EM teil.

Wieder Unentschieden, wieder 25:25: Die deutsche Mannschaft hat es im letzten Vorrundenspiel gegen Mazedonien erneut spannend gemacht. Deutschland geht zwei Punkten in die Hauptrunde.

Gruppe A

Ergebnis

12. Januar 2018

18.15 Uhr

Schweden

Island

24:26

12. Januar 2018

20.30 Uhr

Kroatien

Serbien

32:22

14. Januar 2018

18.15 Uhr

Serbien

Schweden

25:30

14. Januar 2018

20.30 Uhr

Island

Kroatien

22:29

16. Januar 2018

18.15 Uhr

Serbien

Island

29:26

16. Januar 2018

20.30 Uhr

Kroatien

Schweden

31:35

Tabelle

Tore

Punkte

1.

Schweden

89:82

4

2.

Kroatien

92:79

4

3.

Serbien

76:88

2

4.

Island

74:82

2

Gruppe B

Ergebnis

12. Januar 2018

18.15 Uhr

Weißrussland

Österreich

27:26

12. Januar 2018

20.30 Uhr

Frankreich

Norwegen

32:31

14. Januar 2018

18.15 Uhr

Österreich

Frankreich

26:31

14. Januar 2018

20.30 Uhr

Norwegen

Weißrussland

33:28

16. Januar 2018

18.15 Uhr

Frankreich

Weißrussland

32:25

16. Januar 2018

20.30 Uhr

Norwegen

Österreich

39:28

Tabelle

Tore

Punkte

1.

Frankreich

97:82

6

2.

Norwegen

103:88

4

3.

Weißrussland

80:91

2

4.

Österreich

80:99

0

Gruppe C

Ergebnis

13. Januar 2018

17.15 Uhr

Deutschland

Montenegro

ZDF/Ticker

32:19

13. Januar 2018

19.30 Uhr

Mazedonien

Slowenien

25:24

15. Januar 2018

18.15 Uhr

Slowenien

Deutschland

ARD/Ticker

25:25

15. Januar 2018

20.30 Uhr

Montenegro

Mazedonien

28:29

17. Januar 2018

18.15 Uhr

Deutschland

Mazedonien

ARD/ Ticker

25:25

17. Januar 2018

20.30 Uhr

Montenegro

Slowenien

19:28

Tabelle

Tore

Punkte

1.

Mazedonien

79:77

5

2.

Deutschland

82:69

4

3.

Slowenien

77:69

3

4.

Montenegro

66:89

0

Gruppe D

Ergebnis

13. Januar 2018

18.15 Uhr

Spanien

Tschechien

32:15

13. Januar 2018

20.30 Uhr

Dänemark

Ungarn

32:25

15. Januar 2018

18.15 Uhr

Ungarn

Spanien

25:27

15. Januar 2018

20.30 Uhr

Tschechien

Dänemark

28:27

17. Januar 2018

18.15 Uhr

Tschechien

Ungarn

33:27

17. Januar 2018

20.30 Uhr

Spanien

Dänemark

22:25

Tabelle

Tore

Punkte

1.

Spanien

81:65

4

2.

Dänemark

84:75

4

3.

Tschechien

76:86

4

4.

Ungarn

77:92

0

Die Hauptrunde der deutschen Mannschaft

Die deutsche Mannschaft hat den Hauptrunden-Auftakt gegen Tschechien mit 22:19 gewonnen. Dabei tat sich das Team von Bundestrainer Christian Prokop allerdings lange Zeit schwer. 

Im zweiten Hauptrunden-Spiel musste sich das Team von Bundestrainer Christian Prokop dem Olympiasieger Dänemark mit 25:26 geschlagen geben. Im letzten Hauptrunden-Spiel am Mittwoch gegen Spanien muss die deutsche Mannschaft unbedingt einen Sieg einfahren, um noch die Chance aufs Halbfinale zu wahren. Allerdings benötigen die Bad Boys dabei Schützenhilfe.

Aus! Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist bei der Handball-EM 2018 in Kroatien in der Hauptrunde ausgeschieden. Im entscheidenden Spiel gegen Spanien unterlag das Team von Bundestrainer Christian Prokop mit 27:31.

Hauptrunde der Handball-EM 2018 in Kroatien

Die Ergebnisse aus den Vorrunden wurden mit in die zwei Gruppen der Hauptrunde genommen. Unsere Liste zeigt die Spiele aufgelistet nach den Spieltagen.

Hauptrunde

Anwurf

Ergebnis

18. Januar 2018

18.15 Uhr

Serbien

Norwegen

27:32

18. Januar 2018

20.30 Uhr

Kroatien

Weißrussland

25:23

19. Januar 2018

18.15 Uhr

Deutschland

Tschechien

22:19

19. Januar 2018

20.30 Uhr

Slowenien

Dänemark

28:31

20. Januar 2018

18.15 Uhr

Schweden

Frankreich

17:23

20. Januar 2018

20.30 Uhr

Kroatien

Norwegen

32:28

21. Januar 2018

18.15 Uhr

Deutschland

Dänemark

25:26

21. Januar 2018

20.30 Uhr

Mazedonien

Spanien

20:31

22. Januar 2018

18.15 Uhr

Serbien

Frankreich

30:39

22. Januar 2018

20.30 Uhr

Schweden

Weißrussland

29:20

23. Januar 2018

18.15 Uhr

Slowenien

Spanien

31:26

23. Januar 2018

20.30 Uhr

Mazedonien

Tschechien

24:25

24. Januar 2018

16 Uhr

Serbien

Weißrussland

27:32

24. Januar 2018

18.15 Uhr

Schweden

Norwegen

25:28

24. Januar 2018

20.30 Uhr

Kroatien

Frankreich

27:30

24. Januar 2018

16 Uhr

Slowenien

Tschechien

26:26

24. Januar 2018

18.15 Uhr

Mazedonien

Dänemark

20:31

24. Januar 2018

20.30 Uhr

Deutschland

Spanien

27:31

Gruppe I

Tore

Diff.

Punkte

1.

Frankreich

156:130

26

10

2.

Schweden

136:127

9

6

3.

Kroatien

147:138

9

6

4.

Norwegen

152:144

8

6

5.

Weißrussland

128:146

-18

2

6.

Serbien

131:165

-34

0

Gruppe II

Tore

Diff.

Punkte

1.

Dänemark

140:123

17

8

2.

Spanien

142:118

24

6

3.

Tschechien

113:131

-18

5

4.

Deutschland

124:126

-2

4

5.

Slowenien

134:133

1

4

6.

Mazedonien

114:136

-22

3

Die ersten beiden Teams rückten ins Halbfinale vor, die jeweiligen Gruppendritten spielten am 26. Januar um den fünften bzw. sechsten Platz.

Spiel um Platz 5/6

26. Januar 2018

15.30 Uhr

Kroatien

Tschechien 

28:27

Halbfinale

26. Januar 2018

18.00 Uhr

Frankreich

Spanien

23:27

26. Januar 2018

20.30 Uhr

Dänemark

Schweden

34:35

Spiel um Platz 3

28. Januar 2018

18.00 Uhr

Frankreich

Dänemark

32:29

Finale

28. Januar 2018

20.30 Uhr

Spnaien

Schweden

29:23

Alle Spiele der Handball-EM 2018 ohne deutsche Beteiligung wurden nur im Livestream bei Sportdeutschland.tv und Handball-Deutschland.tv übertragen. Das Angebot war kostenlos zu empfangen. Die deutschen Spiele wurden im Wechsel bei ARD und ZDF gezeigt.

Hier fanden die Spiele bei der Handball-EM 2018 statt

Die Handball-EM 2018 fand an vier Spielorten in Kroatien statt. Die Handballer der Gruppe A spielten in Split, die Spiele der Gruppe B wurden in Porec und die Spiele der Gruppe D in Varazdin ausgetragen. Deutschland in Gruppe C hat die Vorrundenspiele in Zagreb bestritten.

Deutschland bei der EM - Ein Rückblick

Zwei Mal konnte die deutsche Handball-Nationalmannschaft bei der Handball-Europameisterschaft den Titel gewinnen (2016 und 2004). Rekordhalter in dieser Statistik ist Schweden mit vier Titeln, gefolgt von Frankreich (drei) und Dänemark mit ebenfalls drei Titeln.

Europameister

Gastgeber

2018

Spanien

Kroatien

2016

Deutschland

Polen

2014

Frankreich

Dänemark

2012

Dänemark

Serbien

2010

Frankreich

Österreich

2008

Dänemark

Norwegen

2006

Frankreich

Schweiz

2004

Deutschland

Slowenien

2002

Schweden

Schweden

2000

Schweden

Kroatien

1998

Schweden

Italien

1996

Russland

Spanien

1994

Schweden

Portugal

Handball EM 2020 - Das nächste Turnier

Die nächste Handball-Europameisterschaft findet vom 10. bis zum 26. Januar 2020 in Österreich, Schweden und Norwegen statt. Die Final- und Platzierungsspiele des Turniers werden in Schweden ausgetragen.

Handball: Die deutsche Nationalmannschaft

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), geb. 21.10.1984, 166 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Tor: Andreas Wolff (THW Kiel), geb. 03.03.1991, 58 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain), geb. 26.10.1986, 145 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum links: Maximilian Janke (SC DHfK Leipzig), geb. 28.02.1993 © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum links: Julius Kühn (MT Melsungen), geb. 01.04.1993, 37 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin), geb. 07.02.1995, 114 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum Mitte: Steffen Fäth (Füchse Berlin), 04.04.1990, 57 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum Mitte: Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), geb. 15.09.1992, 11 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover Burgdorf), geb. 10.07.1989, 57 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), geb. 19.07.1986, 252 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), geb. 04.07.1989, 117 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), geb. 27.05.1988, 69 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Kreis: Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), geb. 19.07.1995, 37 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), geb. 22.03.1989, 197 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Kreis: Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), geb. 02.07.1991, 71 Länderspiele (Stand 7.1.18) © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Kreis: Bastian Roscheck (SC DHfK Leipzig), geb . 24.02.1991. © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Bundestrainer: Christian Prokop. Seit Februar 2017 Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft, Nachfolger von Dagur Sigurdsson © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa
Die Deutsche Handball-Nationalmannschaft: In der oberen Reihe steht Physiotherapeut Dennis Finke (von links) neben den Nationalspielern Jannik Kohlbacher, Marian Michalczik, Hendrik Pekeler, Finn Lemke, Patrick Wiencek, Fabian Wiede, Fabian Wiede sowie neben dem Team-Manager Oliver Roggisch. In der mittleren Reihe steht Physiotherapeut Peter Gräschus (von links) neben dem Mannschaftsarzt Kurt Steuer, Julius Kühn, Steffen Weinhold, Philipp Weber, Steffen Fäth, dem Teamkoordinator Volker Schurr, dem Co-Bundestrainer Alexander Haase sowie dem Bundestrainer Christian Prokop. In der unteren Reihe sitzten Maximilian Janke (von links), Bastian Roscheck, Patrick Groetzki, Tobias Reichmann, Silvio Heinevetter, Andreas Wolff, Rune Dahmke, Uwe Gensheimer, Paul Drux und Kai Häfner nebeneinander. © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.