Handball-Bundesliga

Michael Kraus wechselt nach Bietigheim - Wiedersehen mit MT-Trainer Heiko Grimm

Kennen sich beide aus der Vergangenheit: Michael Kraus (links) und MT-Trainer Heiko Grimm.
+
Kennen sich beide aus der Vergangenheit: Michael Kraus (links) und MT-Trainer Heiko Grimm.

Spielmacher Michael Kraus wechselt mit sofortiger Wirkung nach Bietigheim. Am Sonntag gibt es ein überraschendes Wiedersehen mit einem guten Bekannten.

Aktualisiert um 13.37 Uhr - Dort hat Kraus einen Vertrag bis zum Saisonende mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben, teilt der Handball-Bundesligist TVB Stuttgart mit. Über eine weitere Ablösesumme sei Stillschweigen vereinbart worden.

"Bietigheim ist mit einer Offerte an uns herangetreten. Nach Gesprächen mit Mimi haben wir dem Angebot zugestimmt und den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst", nennt TVB-Trainer Jürgen Schweikardt als  Grund für den Transfer.

„Nach der Anfrage aus Bietigheim habe ich mich mit meiner Familie beraten. Im Sinne der Familie habe ich mich für ein Engagement bei der SG BBM Bietigheim entschieden und werde dort alles in die Waagschale werfen, um das große Ziel Klassenerhalt zu schaffen", sagt Michael Kraus in der Pressemitteilung des Vereins.

Grimms überraschendes Wiedersehen mit einem guten Bekannten

Nein, Mannschaftskollegen waren sie nicht. Aber Heiko Grimm und Michael „Mimi“ Kraus kennen sich gut. „Wir haben oft gegeneinander gespielt, und ich war noch nach meinem Abschied vom HSV noch häufiger in Hamburg“, berichtet Grimm. 

Kraus kam 2010 an die Elbe und war praktisch einer der Nachfolger von Grimm auf der Mitte-Position, der in der Serie 2008/09 bei den Hanseaten tätig war. Am Sonntag ab 16 Uhr kommt es in der Kasseler Rothenbach-Halle zu einem überraschenden Wiedersehen, wenn die MT Melsungen mit Trainer Heiko Grimm die SG BBM Bietigheim empfängt. Denn die Schwaben verpflichteten kurz vor Ende der Transferperiode am 15. Februar den Spielmacher des Liga-Konkurrenten TVB Stuttgart. Seit 2016 stand Kraus bei den Stuttgartern unter Vertrag. 

„Für die Vorbereitung auf unser Heimspiel bedeutet dieser Blitztransfer eigentlich nichts, denn das Spiel der Bietigheimer wird sich nicht groß verändern“, sagt der Melsunger Coach, „aufgrund Mimis individueller Klasse müssen wir mit mehr Abschlüssen aus dem Rückraum rechnen.“

Bietigheim spielt am Sonntag in der Handball-Bundesliga gegen die MT Melsungen (Sonntag ab 16 Uhr live auf HNA.de).

Das ist der aktuelle Stand in der Handball-Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.