Handball-Saisonvorschau

SG Kirchhof setzt auf Erfahrung aus 1. Liga

+
Hoffnungsträgerin im Kirchhofer Rückraum: die erstligaerfahrene Michelle Urbicht. Foto: Richard Kasiewicz

Das zweite Jahr ist für einen Neuling häufig das schwierigere. Vorbei die Aufstiegseuphorie, verpufft der Überraschungseffekt bei der Konkurrenz. Gilt das auch für die Handballfrauen der SG 09 Kirchhof, 2017 in die 2. Liga zurückgekehrt, wo sie in der letzten Saison für Furore sorgten?

Die Antwort: Es kommt auf die Zielsetzung an. Der Klassenerhalt dürfte kein Problem sein, dafür hat das Team um Kapitänin Christine Kühlborn zuviel Potenzial. So ist der Abstiegskampf im SG-Umfeld auch gar kein Thema. „Wir wollen unseren fünften Platz bestätigen“, beschreibt Trainer Christian Denk die Vorgabe, „und dazu an unsere tolle Rückrunde der letzten Serie anknüpfen.“

Das dürfte angesichts der großen Konkurrenz schon schwieriger werden. Die wiederum geht noch einen Schritt weiter: Sieben der 16 Zweitliga-Teams haben Kirchhof zum Aufstiegsfavoriten erkoren. Das ist Christian Denk dann doch zuviel Ehr‘: „In dieser Rolle sehen wir uns auf keinem Fall. Nicht nur wir, auch die Konkurrenz hat sich verstärkt.“

Sein Kader hat durch vier Neuzugänge an Qualität und Breite gewonnen. Was sich schon in der gelungenen Vorbereitung zeigte, als die SG in einem Testspiel sogar Erstligist HSG Bad Wildungen besiegte. Hoch gehandelt werden insbesondere zwei Spielerinnen vom Bundesliga-Absteiger HC Rödertal. Michelle Urbicht, 24-jährige Rückraumspielerin, die mit HC Leipzig schon große Erfolge feierte (zweimal A-Jugend-Meister und zweimal Pokalsieger). „Diese Erfahrung wird uns gut tun“, sagt ihr neuer Coach, der nun eine Alternative für Torjägerin Diana Sabljak und Spielmacherin Danique Bonkamp hat. Sandra Szary (23) soll für mehr Druck aus dem rechten SG-Rückraum sorgen. Wenn denn die 1,82m große Linkshänderin, in der letzten Saison von Verletzungen geplagt, wieder fit wird.

Mit ihren Treffern aus der zweiten Reihe könnt‘s in der Tat was werden. Mit dem fünften Platz. Oder mehr?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.