Erfolg gegen Göttingen

THW Kiel baut Erfolgsserie in Bundesliga aus

+
Patrick Wiencek war bester Werfer der Kieler.

Der THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga zum neunten Mal nacheinander gewonnen und liegt jetzt auf Tabellenplatz 2.

Kiel/Mannheim - Der Rekordmeister besiegte am Sonntag Frisch Auf Göppingen mit 28:26 (14:15) und zog nach Punkten mit dem Tabellenzweiten SC Magdeburg gleich. In einem in großen Teilen umkämpften Spiel waren Niclas Ekberg und Nationalspieler Patrick Wiencek mit sieben beziehungsweise sechs Treffern beste Kieler Werfer. Göppingen reichten dagegen auch die neun Treffer des starken Marcel Schiller nicht, um die sechste Liga-Niederlage in Serie zu verhindern.

Löwen bleiben dran

Die Rhein-Neckar Löwen bleiben in der Tabelle knapp hinter dem THW. Der Pokalsieger tat sich beim 29:26 (15:14) gegen den HC Erlangen über weite Strecken überraschend schwer. Erst in den Schlussminuten machte die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen den knappen Sieg klar. Gudjon Valur Sigurdsson war mit acht Treffern bester Torschütze der Mannheimer, die weiter Vierter sind, aber auch zwei Spiele weniger als die Kieler absolviert haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.