Fußball-Hessenligist vergibt zu viele Chancen

2:4 in Walldorf - Rückschlag für KSV Baunatal

+
Enttäuscht: Maximilian Blahout. 

Walldorf – In der Fußball-Hessenliga musste der KSV Baunatal erneut einen Rückschlag hinnehmen. Nach zwei Spielen ohne Niederlage verlor das Team von Trainer Tobias Nebe diesmal beim SV RW Walldorf 2:4 (0:2).

Auf dem Kunstrasenplatz entwickelte sich eine rasante Partie zweier spielfreudiger Teams. Schon in der ersten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften einige Chancen. Die Gastgeber gingen früh in Führung. In der achten Minute traf Julian Ludwig durch seinen Schuss aus 25 Metern in den Winkel. Einen erneuten Ludwig-Kracher hielt KSV-Torhüter Max Annemüller (26.). Zuvor hatten jeweils Nico Schrader und Dino Kardovic den Ausgleich auf dem Fuß. In der 18. Minute tauchte Schrader allein vor SV-Keeper Kevin Darmstädter auf, aber der Walldorfer parierte stark. Nur eine Minute später hob Kardovic den Ball über Darmstädter, aber scheiterte am Pfosten. In dieser Phase gerieten die Walldorfer mächtig unter Druck. Da kam der Heimelf das zweite Tor, im Nachschuss erzielt von Nico Struwe, gerade recht (35.). Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte zudem Kardovic mit seinem Freistoß an Darmstädter.

Nach dem Seitenwechsel vergingen elf Minuten, bis der Ball erneut im Baunataler Tor lag. Diesmal ließ Keeper Annemüller einen Schuss von Takero Itoi abklatschten, und Struwe staubte zum 3:0 ab. Aber trotz des hohen Rückstandes gab sich der KSV nicht geschlagen. Nach einem Konter tauchte Kardovic erneut verheißungsvoll vor dem RWW-Tor auf. Und wieder rettete Darmstädter, der zum Mann des Spiels für die Walldorfer wurde. Anstatt 3:1 stand es nach 68 Minuten dann sogar 4:0, denn Itoi traf für die Rot-Weißen.

Der unermüdliche Kampfgeist der Baunataler wurde in Form von Toren zu spät belohnt. Erst traf Kardovic (72.) zum 1:4. In der Nachspielzeit war auch Thomas Müller zum 2:4-Endstand erfolgreich.

Von Dirk Winter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.