Spieler des Hessenligisten sollen die Köpfe frei bekommen

FC Ederbergland auf Abschiedstournee in Griesheim

+
Weg vom Leder: Der Ederbergländer Daniel Gora (vorn) versucht, den Griesheimer Johannes Tatchouop vom Ball abzuschirmen – eine Szene aus dem Hinspiel, das mit 2:1 an Griesheim ging.

Griesheim - Die Abschiedstournee in der Fußball-Hessenliga führt den FC Ederbergland am Samstag (Anpfiff: 15 Uhr) zum südlichsten Vertreter der Liga, nämlich zur Griesheimer Viktoria (33 Zähler).

Bei aktuell vier Absteigern und mit vier Punkten Vorsprung auf eben diesen viertletzten Platz benötigen die Gastgeber also noch Zählbares, um ganz sicher den Klassenerhalt zu schaffen.

Da kommt den Griesheimern der FC Ederbergland als Absteiger gerade recht. Dass es für die Südhessen nicht ganz einfach werden soll, betont Fajko Efendic, der Trainer der zweiten Mannschaft, der unter der Woche auch das Hessenligateam coachte. „Wir hatten viel Spaß in den vergangenen beiden Wochen. Diesen Spaß wollen wir in die Vorbereitung für die kommende Saison mitnehmen. Vorrangig ist es, die Köpfe nach der schweren Saison freizubekommen und mit einem guten Gefühl die Saison zu verlassen“, sagt Efendic und fügt an: „Dazu gehört auch ein guter Auftritt in Griesheim.“

Personell sind Efendic und Fabian Glaßl, der am Samstag wieder auf der Bank sitzt, die Hände gebunden. Wer angeschlagen ist, wird nicht spielen, wie etwa Steven Preuß oder Serkan Erdem. Definitiv fehlen wird auch Pavel Ricka nach seiner Schulterverletzung. „Es ist möglich, dass aus der zweiten Mannschaft Spieler mit nach Griesheim fahren. Die könnten dann am Wochenende zwei Einsätze fahren, in der ersten und der zweiten Mannschaft“, sagt Efendic, der allerdings genau rechnen muss, wer dies darf und wer nicht. Das Hinspiel – es war das erste Spiel des damaligen Trainers Miroslav Emejdi – verlor der FCE unglücklich mit 1:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.