1. Startseite
  2. Sport
  3. Hessenliga

KSV Baunatal trifft auf SC Waldgirmes: Geht die Erfolgsserie weiter?

Erstellt:

Von: Pascal Spindler

Kommentare

Aktuell kaum zu stoppen: Baunatals Hüseyin Cakmak (rechts) beim vergangenen KSV-Heimspiel gegen Stadtallendorfs Malcolm Phillips.
Aktuell kaum zu stoppen: Baunatals Hüseyin Cakmak (rechts) beim vergangenen KSV-Heimspiel gegen Stadtallendorfs Malcolm Phillips. © Andreas Fischer

Am Samstag hat der KSV Baunatal in der Fußball-Hessenliga den SC Waldgirmes zu Gast. Die Ungeschlagen-Serie soll weitergehen. Die Partie in Zahlen.

Baunatal – Der KSV Baunatal fährt aktuell in der Erfolgsspur, hat Anfang September die letzte Niederlage in der Fußball-Hessenliga kassiert. Am Samstag soll die Ungeschlagen-Serie im Heimspiel gegen den SC Waldgirmes (14.30 Uhr) fortgesetzt werden. Wir blicken in Zahlen auf die Partie.

9 Hessenliga-Spiele in Folge sind die Baunataler unbezwungen. Die Serie begann am 7. September mit dem 3:2-Auswärtserfolg beim SV Weidenhausen. Seither folgten fünf weitere Siege sowie drei Unentschieden. Zwischendurch gewannen die Baunataler auch noch ihre Partie im Kreispokal-Achtelfinale, sind also seit insgesamt zehn Pflichtspielen ungeschlagen.

23 ist das Alter von Baunatals Hüseyin Cakmak. Neun Tore hat der KSV-Angreifer bereits erzielt, vier Torvorlagen beigesteuert. Damit ist er der Topscorer der Baunataler. Nur einen Punkt weniger als Cakmak hat Waldgirmes-Stürmer Felix Erben gesammelt. Er steht bei zehn Treffern und zwei Vorlagen, ist somit torgefährlichster Spieler seines Teams.

27 Mal standen sich der KSV Baunatal und der SC Waldgirmes in Pflichtspielen gegenüber. Die Bilanz ist ausgeglichen: Elfmal gingen die VW-Städter als Sieger vom Feld, elfmal der Sportclub. Fünfmal trennten sich die beiden Mannschaften unentschieden. Der letzte Sieg der Baunataler liegt in diesem Duell übrigens schon mehr als vier Jahre. Im September 2018 gewann der KSV 3:0. Jonas Springer, Daniel Borgardt und Manuel Pforr trafen.

34 Oberliga-Spiele hat Dominik Stroh-Engel in der Saison 2004/05 für Waldgirmes absolviert, ist einer der bekanntesten Ex-Spieler des Vereins. 2013/14 wurde er Torschützenkönig der 3. Liga, schoss den SV Darmstadt 98 zum Aufstieg. Ein Jahr später spielte er mit den Südhessen in der Bundesliga. Mittlerweile kickt Stroh-Engel für den FC Memmingen in der Bayernliga Süd.

130 Kilometer muss der Mannschaftsbus des SC Waldgirmes vom heimischen Stadion in den Lahnauen bis nach Baunatal zurücklegen, um beim KSV im Parkstadion zu gastieren.

372 Partien hat der KSV Baunatal seit 2008 in der Hessenliga bestritten. Damals wurde die Spielklasse von Ober- in Hessenliga umbenannt. Mehr Partien hat seither keine Mannschaft in dieser Klasse absolviert. Und auch der SC Waldgirmes ist ein echtes Hessenliga-Urgestein, steht aktuell bei 309 Begegnungen.

1440 Minuten standen Baunatals Daniel Borgardt und SCW-Akteur Oliver Schmidt in dieser Saison auf dem Rasen, gingen für ihre Mannschaften bislang in jedem Spiel über die volle Distanz. Die beiden sind damit zwei von 13 Dauerbrennern in der Hessenliga. Beachtlich ist das vor allem bei Schmidt, der Abwehrspieler ist 37 Jahre alt. Besonders: Für seinen Klub ist er als spielender Co-Trainer aktiv.

3200 Einwohner hat Waldgirmes. Doch wo genau liegt das eigentlich? Waldgirmes ist ein Ortsteil der Gemeinde Lahnau im mittelhessischen Lahn-Dill-Kreis. Der Ort hat eine über 1200-jährige Geschichte.

Auch interessant

Kommentare