Lohfelden und Vellmar verlieren - Ederbergland siegt

KSV Baunatal schlägt Fulda 2:0 - Hessenligisten aber nicht alle erfolgreich

+
Traf in den Winkel: Nico Schrader. 

Kassel. In der Fußball-Hessenliga hatte  der KSV Baunatal viel Grund zur Freude: 2:0-Heimerfolg gegen Fulda. Von den weiteren nordhessischen Vertretern durfte nur der FC Ederbergland jubeln.

Mehr als drei Monate hatten die Fußballer des KSV Baunatal in der Hessenliga keinen Einsatz. Doch die lange Pause merkte man den Schützlingen von Trainer Tobias Nebe nicht an – sie schlugen Borussia Fulda verdient mit 2:0 (1:0). „Wir trainieren gut, und da war es nicht schwer, die Spannung aufzubauen“, stellte Baunatals Kapitän Mario Wolf fest.

Die Partie fand auf dem Kunstrasenplatz statt, weil der Rasen im Parkstadion unbespielbar war. Und auf dem ungewohnten Untergrund war der KSV vor allem im ersten Abschnitt überlegen. Das 1:0 resultierte aus einem Linksschuss von Nico Schrader ins linke Tordreieck (23.). Eine höhere Führung war möglich. Zwar verzeichnete im weiteren Verlauf der Begegnung auch der Gast aus Osthessen zwei, drei Chancen, im Großen und Ganzen hatten die Hausherren vor 250 Zuschauern die Partie im Griff. Für das „erlösende 2:0“ (Nebe) sorgte der eingewechselte Changdae Han mit einem herrlichen Heber über den gegnerischen Schlussmann.

Leer gingen indes die beiden heimischen Konkurrenten der Baunataler aus. So verlor der FSC Lohfelden bei RW Frankfurt 2:3 (0:2). Dabei schafften es die Gäste nach Wiederbeginn, den Pausenrückstand durch Roy Keßebohm und Tolga Ulusoy zu egalisieren. Allerdings gelang der Heimelf noch das 3:2.

Der OSC Vellmar unterlag in Hadamar deutlich mit 1:4. Christian Brinkmann erzielte das zwischenzeitliche 1:2 für den OSC, der nun weiter auf dem vorletzten Rang liegt. 

Erfolgreich war der FC Ederbergland, der in Flieden einen 3:0 (1:0)-Sieg einfuhr. Tore: 0:1 Erdem (14.), 0:2 Guntermannn (68.), 0:3 Miß (73., Foulelfmeter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.