Fußball-Hessenligist hat zwei Drittel seines Teams für kommende Saison zusammen

KSV Baunatal: Kaderplanung in hohem Tempo

+
Der Kapitän bleibt an Bord: Daniel Borgardt spielt auch in der kommenden Saison für den Hessenligisten KSV Baunatal. 

Das Corona-Virus legt den Sport weiter lahm, dennoch laufen die Planungen der Fußball-Klubs für die kommende Saison. So wie beim KSV Baunatal. Der Hessenligist begann aufgrund der Neubesetzung der Abteilungsleitung erst vor Kurzem mit der Kaderplanung. Jetzt stehen bereits 14 Spieler für die Saison 2020/21 fest – darunter drei Neuzugänge.

„Wir waren in den vergangenen drei Wochen sehr fleißig“, sagt KSV-Abteilungsleiter German Jaeschke, als er bekannt gibt, dass gut zwei Drittel des Aufgebots für die kommende Spielzeit feststehen. „Der Großteil des Stamms bleibt bei uns“, sagt er. Bereits einig sind sich die Baunataler mit elf Spielern des derzeitigen Kaders. Dazu zählen Kapitän Daniel Borgardt und Torwart Pascal Bielert. Ebenso bleiben die Abwehrspieler Maximilian Blahout, Patrick Krengel, Berke Durak und Niklas Künzel sowie die Offensivkräfte Fatih Üstün, Sinan Üstün, Jonas Springer, Okan Gül und Dino Kardovic.

Jaeschke verkündete ebenfalls drei Neuzugänge: Vom Verbandsligisten CSC 03 Kassel kommt Mittelfeldspieler Julian Berninger-Bosshammer. Der 20-Jährige spielt seine zweite Saison im Herrenbereich. Im Laufe seiner ersten Spielzeit hatte er sich beim FSC Lohfelden in der Hessenliga einen Stammplatz erkämpft, kam auf 16 Startelfeinsätze. „Er ist unser Wunschspieler“, sagt Jaeschke. „Er ist ehrgeizig und sucht die sportliche Herausforderung.“ Aus der A-Jugend des KSV Hessen kehrt Justin Wieczorek (18) zurück. Er war vor drei Jahren in der B-Jugend von Baunatal zu den Junglöwen gewechselt – und geht jetzt den umgekehrten Weg. Der dritte Neue ist Abwehrspieler Alexander Keilmann (19) aus der eigenen Jugend. Die Neuzugänge passen zur angestrebten Baunataler Ausrichtung, vermehrt auf junge Spieler aus der Region zu setzen.

Einer, der aus der eigenen Jugend des KSV stammt, ist Kapitän Borgardt. Seit 13 Jahren spielt er nun in Baunatal. „Ich fühle mich hier wohl. Der Trainer, das Stadion, die Trainingsplätze und -zeiten – es passt einfach alles. Es macht mir Spaß, hier zu spielen“, erklärt der 27-Jährige seine Gründe, warum er verlängert hat und fügt hinzu: „Zudem haben wir im Kern seit ein paar Jahren dieselbe Mannschaft. Aus Teamkollegen sind Freunde geworden.“

Jaeschke weist daraufhin, dass die Gespräche mit den anderen Akteuren des aktuellen Kaders weiter laufen. „Es werden noch Spieler bleiben“, sagt der 54-Jährige. Bisher steht lediglich Felix Schäfer als Abgang fest (wir berichteten). „Ich habe mich in den sechs Jahren hier aber super wohlgefühlt“, sagt Schäfer. Der 24-Jährige wechselt zum KSV Hessen, für den er schon in der Jugend spielte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.