Lohfelden spielt 3:3, Baunatal unterliegt

Niederlage: OSC Vellmar steigt aus der Fußball-Hessenliga ab

+
Traurig über den Abstieg: Vellmars Maik Siebert. 

Vellmar. Der OSC Vellmar ist aus der Fußball-Hessenliga abgestiegen. Am letzten Spieltag unterlagen die Nordhessen zuhause der Spvvg. Neu-Isenburg 1:2 (1:2).

Allerdings hätte den Vellmarern selbst ein Heimsieg nicht zum Klassenerhalt gereicht, da die direkten Kontrahenten Viktoria Griesheim und SV Steinbach ihre Spiele gewannen.

Die Vellmarer zeigten beim Abschied von Trainer Mario Deppe großen Einsatz und begannen stark. Allerdings nutzten sie keine ihrer drei Chancen in den ersten zehn Minuten. Obwohl es für die Gäste am letzten Spieltag um nichts mehr ging, hielten sie voll dagegen. Es entwickelte sich eine flotte erste Halbzeit, in der Marc Züge nach einem Fehler der Vellmarer Abwehr das 1:0 für Neu-Isenburg erzielte (27.). Zwar glich Robin Wissemann für den OSC aus (45.), aber nur Sekunden später traf erneut Züge zum 2:1 für die Gäste.

In der zweiten Halbzeit kämpfte Vellmar weiter, zeigte große Willensstärke und hatte auch Chancen, aber nutzte sie nicht. Die Neu-Isenburger konterten gefährlich, aber auch sie trafen nicht mehr, so dass es beim 2:1-Sieg für die Gäste blieb.

„Dieses Spiel war symptomatisch für die gesamte Saison. Die Jungs geben alles, aber vorn treffen wir zu selten und hinten machen wir die Fehler, die zu Gegentoren führen“, sagte Deppe.

Der KSV Baunatal unterlag am letzten Spieltag in Griesheim 1:2 (1:1). Die Gastgeber-Führung durch Pascal Stork (17.) hatte Nico Schrader per Foulelfmeter (33.) ausgeglichen. Samir El Fahfouhy erzielte den 2:1-Siegtreffer. Damit haben die Griesheimer den Klassenerhalt geschafft.

Der FSC Lohfelden verabschiedete sich mit einem 3:3-Spektakel gegen den TSV Lehnerz aus der Saison. Die Gäste führten durch Jan-Niklas Jordan 1:0 (33.), bis Enis Salkovic (46., 56.) die Partie drehte. Tolga Ulusoy erhöhte auf 3:1 (70.). Aber Alexander Reith (82.) und Jordan (88.) sorgten in der Schlussphase für den 3:3-Endstand. Das war dennoch zu wenig für den TSV, der den zweiten Platz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt, an Bayern Alzenau verlor, das 6:0 gegen Flieden gewann.

Der FC Ederbergland siegte bei Borussia Fulda 4:3. Für die Gäste traf zweimal Serkan Erdem und jeweils einmal Ingo Miß und Wolfgang Klaus.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Fußball-Hessenliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.