Kein Seniorenteam in der kommenden Saison

Paukenschlag in der Hessenliga: FSC Lohfelden meldet sein Team ab

+
Zum Haareraufen: Lohfeldens Torwart Maximilian Zunker.

Paukenschlag beim FSC Lohfelden. Der Verein hat seine Mannschaft aus der Fußball-Hessenliga zurückgezogen.

In der kommenden Saison wird es kein Seniorenteam im Spielbetrieb geben. Die Vorstandsmitglieder Megdi Tafoski und Frank Schreiber teilten mit, dass der Grund dafür, eine „drastische Sponsoringkürzung für die neue Saison“ sei.

„Wir haben sehr viel Herzblut reingesteckt, und bis zum Schluss versucht, noch eine Lösung zu finden“, sagt Tafoski. „Die angekündigten und für die kommende Spielzeit bereitstehenden Mittel erlauben keinen Spielbetrieb in der Hessenliga“, heißt es in der Mitteilung des Vorstandes. Große Teile der Sponsorengelder seien an die Hessenliga gebunden, und somit sei ein Neustart in der Gruppenliga nicht möglich. Zumal ein Großteil des Hessenliga-Kaders nicht für die Gruppenliga zur Verfügung stünde. Die Alt-Herrenmannschaft und die Jugendabteilung bleiben weiter aktiv.

Andreas Fehr, der seit Jahren der Hauptsponsor des FSC ist, sagte am Mittwochvormittag: „Ich habe mich nicht aus dem Sponsoring zurückgezogen.“ Allerdings hatte er den FSC-Verantwortlichen eine schriftliche Vereinbarung gegeben. „Ich möchte Informationen über Voraussetzungen, die zum Wohle des Vereins sein sollten“, sagt er. Dazu zählt, dass er Klarheit über Etat und Spielerplanung haben möchte. Wenn er diese Informationen habe, könne es Ergebnis offene Gespräche geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.