TSV Lehnerz bleibt auf Kurs

Ihm gelang der einzige Steinbacher Treffer gegen Baunatal: Florian Münkel. Foto: Eyert/Ar

Steinbach/Flieden/Lehnerz/Fulda. Fußball-Hessenligist TSV Lehnerz hat einen wichtigen Schritt in Richtung Regionalliga-Aufstiegsrunde gemacht.

Ginsheim – Lehnerz 0:1 (0:1).Für das goldene Tor sorgte David Wollny Mitte der ersten Hälfte, der von Trainer Marco Lohsse auf der offensiven Außenbahn aufgestellt wurde. Nach einem abgefangenen Konter schaltete der TSV schnell um und Alex Reith bediente Wollny, der sich gegen Lukas Manneck durchsetzen konnte und eiskalt mit links abschloss. „Es war ein sehr hektisches Spiel. Aber ich denke, dass der Sieg verdient ist“, meinte Lehnerz-Coach Marco Lohsse, der aber vor allem mit der sonst so starken Chancenverwertung seines Teams haderte: „Wir müssen einfach das 2:0 schießen, dann hätten wir einige Kräfte sparen können.“

Nach der Partie lobte der Lehnerzer Coach besonders die kämpferische Leistung seines Teams, bei dem unter anderem Patrick Schaaf angeschlagen und auch Patrick Broschke mit einer Grippe in die Partie gingen. „Was die gebissen und geleistet haben - davor ziehe ich den Hut. Ginsheim hat uns alles abverlangt. Es sagt schon einiges aus, wenn drei Spieler mit Krämpfen den Platz verlassen“, machte Lohsse deutlich, der sich der Tabellensituation bewusst ist: Denn mit dem Sieg hat der TSV sein Punktekonto auf 61 erhöht und damit die Bestmarke aus der Saison 2014/15 eingestellt, als Lehnerz die Aufstiegsrelegation zur Regionalliga erreichte.

Steinbach – Baunatal 1:5 (1:2). Lediglich 13 Spieler standen den Steinbachern zur Verfügung, wobei unter diesen schon der angeschlagene Pascal Manß und die beiden Reservespieler Mirco Bott und Nicolas Kochanski waren, am Ende verzichteten die Steinbacher sogar komplett auf Wechsel. „Uns ging am Ende die Kraft aus, und wir hätten auch höher verlieren können“, gab Steinbachs Spielertrainer Petr Paliatka zu. Die Baunataler Führung durch Cho (12.) glich Florian Münkel nach 20 Minuten noch aus, doch noch vor der Pause brachte Milloshaj den KSV erneut in Führung. Nach einer Stunde sorgte Schrader, der sich gegen drei Steinbacher durchsetzte und sicher einschob, für die Vorentscheidung. Schrader (75.) und Samson (90.) besorgten den Rest.

Waldgirmes – Flieden 2:0 (0:0).Buchonia Flieden hat zwar sein Gastspiel in Waldgirmes mit 0:2 (0:0) verloren, feiert aber trotzdem den Klassenerhalt, da Vellmar es verpasst hat, gegen Borussia Fulda zu punkten. Knackpunkt der Partie war am Ende die schläfrige Phase der Fliedener zwischen der 60. und 70. Minute, als Waldgirmes mit zwei Toren die Weichen auf den Heimsieg stellte. In der 63. Minute war es Max Schneider, der nach einer Flanke von der linken Seite aus kurzer Distanz zur Führung für Waldgirmes traf. Nur fünf Minuten später erlief Jurij Gros einen langen Ball und vollendete mit einem Lupfer.

Vellmar – Fulda 1:4 (1:1).Der SC Borussia Fulda reitet weiter auf der Erfolgswelle: Auch für den OSC Vellmar war gegen die Borussen nichts zu holen, die den sechsten Sieg in Serie einfahren konnten. Mann des Tages war Younes Bahssou, der seinen dritten Dreierpack innerhalb von einer Woche schnürte. Er traf nach 40, 52 und 54 Minuten. Wissemann hatte den OSC früh in Führung gebracht, Leon Pomnitz steuerte in der Nachspielzeit per Strafstoß das 4:1. bei. (rg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.