1. Startseite
  2. Sport
  3. Hessenliga

Zwei weitere Corona-Fälle: Spiel des KSV Baunatal in Flieden abgesagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuel Kopp

Kommentare

Spielabsage in Flieden:
Spielabsage in Flieden: © Uwe Anspach/dpa

Eigentlich hätte der KSV Baunatal heute Nachmittag bei Buchonia Flieden antreten sollen. Nach zwei weiteren Corona-Fällen beim nordhessischen Fußball-Hessenligisten wurde die Partie am Samstagmorgen aber kurzfristig abgesagt.

Bei den Baunatalern hatte es schon zu Anfang der Woche drei Corona-Fälle gegeben. Die Regularien des Hessischen Fußball-Verbandes besagen: Wenn fünf Spieler eines Klubs, die bei der letzten Partie auf dem Spielberichtsbogen standen, in Quarantäne sind, kann der betroffene Verein die Spielabsetzung beantragen. Ein weiterer Grund für eine Verlegung ist, wenn es bei einem Akteur einen positiven PCR-Test in den 24 Stunden vor dem Anpfiff gibt.

Bei den Baunatalern kamen am Freitagabend zwei weitere Fälle in der Mannschaft hinzu. Ein Teammitglied hatte gestern Abend einen positiven PCR-Test, bei einem weiteren waren am Freitagabend mehrere Schnelltests positiv. Nach Absprache mit dem HFV absolvierte der Spieler am Samstagmorgen noch einen Bürgertest, der ebenfalls positiv war. Nun folgt noch ein PCR-Test, die Partie wurde aber bereits vorsorglich abgesagt. Alle fünf betroffenen Teammitglieder sind geimpft.

„Wir haben alles gemacht, was man machen kann. Alle haben sich vor den Trainingseinheiten in dieser Woche getestet und alle Tests waren negativ. Und am Freitag sind dann Tests auf einmal positiv“, sagt der Sportliche Leiter des KSV, Matthias Kepper.

Von der Absage ist erst einmal nur die Partie in Flieden betroffen, das letzte Baunataler Spiel vor der Winterpause nächste Woche gegen Hünfeld noch nicht. Aber das ist für die Baunataler erst einmal zweitrangig. „Wichtig ist, dass die Jungs erst mal wieder gesund werden“, sagt Kepper.

Nach einem Corona-Fall im Team des TSV Rothwesten wurde auch dessen heutige Gruppenliga-Spiel bei der SG Calden/Meimbressen abgesagt. (Manuel Kopp)

Auch interessant

Kommentare