HNA Meinung 

Kommentar zum Handball-Länderspiel: Empfehlung für Kassel

"Kassel als Austragungsort eines internationalen Vergleichs - das war genau die richtige Entscheidung der DHB-Oberen", sagt unser Redakteur Björn Mahr in seinem Kommentar.

Falls die deutschen Handballer bei der EM einen guten Start gegen Spanien hinlegen, dann dürfen sich auch Tausende Fans aus dieser Region auf die Schulter klopfen. Denn die Zuschauer des Länderspiels in Kassel haben der Nationalmannschaft in der Vorbereitung zu einem Erfolgserlebnis verholfen, das für die Moral ungemein wichtig ist. Der Enthusiasmus der Zuschauer übertrug sich in der entscheidenden Phase einer mitreißend engen Begegnung auf die Spieler.

Kassel als Austragungsort eines internationalen Vergleichs – das war genau die richtige Entscheidung der DHB-Oberen. Die kleinen wie großen Besucher verwandelten die Rothenbach-Halle in einen wahren Hexenkessel. Womit einmal mehr bewiesen ist: Es müssen für die Jungs von Bundestrainer Dagur Sigurdsson nicht immer die großen Arenen der Republik sein, um die Rückkehr in die Weltspitze voranzutreiben.

Nach dem Desaster beim Supercup im vergangenen Herbst mit nur halb vollen Hallen in Hamburg, Kiel und Flensburg wird die Verbandsspitze genau schauen, wohin sie zukünftige Ereignisse verlegen wird. Kassel hat sich empfohlen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.