Am Freitag spielt er wieder im Halbfinale 

Horror in der DEL: Puck zerfetzt Ohr von Nürnberg-Profi

+
Augsburger Panther - Nürnberg Ice Tigers 0:3

Nürnberg - Horror-Verletzung in der DEL - und der Profi will weiterspielen. Ein Schlagschuss zerfetzte das Ohr von Nürnbergs Stürmer Yasin Ehliz, doch der wird schon am Freitag wieder auflaufen.

Was für eine Horror-Verletzung - und was für eine coole Reaktion! Beim alles entscheidenden siebten Duell im Viertelfinale zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg und den Augsburger Panthern (5:3) zerfetzte ein Schuss förmlich das Ohr des deutschen Nationalspielers Yasin Ehliz. Die Reaktion des 24-Jährigen: Er wollte weiterspielen! 

Was war passiert?

Nürnbergs Kapitän Patrick Reimer zog während der Partie beim Stand von 1:1 in der 12. Minute per Schlagschuss ab, doch Ehliz stand unglücklicherweise im Schussweg. Der scharf geschossene Puck streifte ihn dermaßen am Ohr, dass laut Ehliz „mein Ohr komplett gespalten war“. Bei den Helmen der Eishockey-Profis liegen die Ohren frei, sind somit nicht geschützt. Das Blut floss, die Partie war selbstverständlich für den Angreifer beendet. Auch die Eisfläche musste erst einmal vom Blut gereinigt werden.

Doch Ehliz dachte zunächst nicht daran, aufzugeben. Seine unglaubliche Aussage: „Ich hatte danach leichte Schwindelgefühle, aber eigentlich war der Plan, das Ohr zu nähen und dann eventuell wieder weiter zu spielen." 

Das wurde im Krankenhaus nachgeholt, mit 20 Stichen  - und das dauerte ganze 30 Minuten. Ehliz wollte nach der Behandlung zurück in die Halle und bei Bedarf wieder das Eis betreten und dem Team helfen. "Die Überlegung war, dass ich je nach Spielstand wieder draufgehe, aber dann haben die Jungs geführt, und ich hab gesagt: Ich gehe duschen", berichtete Ehliz mit dickem blauen Verband um den Kopf in Interviews nach dem Spiel. Entsprechend blieb er draußen und durfte am Ende den Halbfinal-Einzug seiner Ice Tigers feiern (Playoffs der DEL 2017: Termine, Regeln, Spielplan und Ergebnisse).

Coach Ron Wilson bangte nach dem Zwischenfall: "Ich war sehr in Sorge um Yash, Patrick hat einen harten Schuss, jeder auf der Bank war sehr besorgt. Aber er ist ein Krieger. Das zeigt einmal mehr den Charakter dieser Mannschaft."

Nürnberg trifft jetzt auf Wolfsburg, das erste Spiel der Best-of-seven-Serie steigt am Freitag in Franken. Und das offenbar mit Yasin Ehliz, der dann wieder auflaufen darf - mit Verband am Ohr und nur, wenn sich die Wunde nicht entzündet.

So verrückt sind Eishockey-Profis ...

Florian Weiß mit SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.