Zwischenfall in London

Horror-Verletzung in Wimbledon: Spielerin schreit „Bitte helft mir“

+
Die 32 Jahre alte Amerikanerin rutschte zu Beginn des dritten Satzes aus.

Eine fürchterliche Verletzung beim Grand Slam in Wimbledon schockierte die Zuschauer: Bethanie Mattek-Sands schrie vor Schmerzen auf dem Court. 

Wimbledon - Bethanie Mattek-Sands (32), Teil des besten Tennis-Doppels der Welt, hat in Wimbledon eine fürchterliche Knieverletzung erlitten. Im Video von Sky Sport News HD (Achtung: Szenen sind verstörend) sieht man die Amerikanerin im Zweitrunden-Einzel gegen Sorana Cirstea (27) spielen. Dann passierte der schlimme Zwischenfall:

Mattek-Sands (links) im Roland Garros Stadion in Paris Anfang Juni. 

Die 32 Jahre alte Amerikanerin rutschte zu Beginn des dritten Satzes aus und schrie bei der Behandlung minutenlang vor Schmerzen: "Bitte helft mir, bitte, bitte." Am Feldrand weinten ihre Doppelpartnerin Lucie Safarova (Tschechien) und Gegnerin Cirstea, während Helfer versuchten, Mattek-Sands vom Platz zu tragen. Womöglich zog sich Mattek-Sands eine sehr schwere Knieverletzung zu. Noch ist keine Diagnose seitens der Ärzte veröffentlicht. 

Bethanie Mattek-Sands (32), Teil des besten Tennis-Doppels der Welt, hat in Wimbledon eine fürchterliche Knieverletzung erlitten.

 

Das Duo Safarova und Mattek-Sands hatte die letzten drei Grand-Slam-Turniere gewonnen. 

dpa/mk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.