Handball: Jeppesen wechselt nicht - Konsequenzen für die Vipers

Restlos bedient: Trainer Sören Jeppesen. Foto: Kaliske

Bad Wildungen/Wolfsburg. Jetzt ist es endgültig vom Tisch: Sören Jeppesen wird nicht neuer Trainer des VfL Wolfsburg in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen. „Wir haben uns am Dienstag aus rein wirtschaftlichen Gründen gegen ein Engagement entschieden", sagte VfL-Geschäftsführer Stefan Ehlers.

Dies sagte Ehlers gegenüber der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung (WAZ). Damit bleibt der Däne wohl bis Sommer 2013 auf der Gehaltsliste des Erstligisten HSG Bad Wildungen Vipers.

„Die Folge für uns ist, dass wir weiter abspecken müssen und mit einem kleineren Kader, der durch Jugendliche aufgefüllt wird, nächste Saison antreten müssen“, sagte der enttäuschte Dirk Ex. Der Vipers-Geschäftsführer hofft nun, mit Jeppesen doch noch ein Abfindungsmodell hinzubekommen. So oder so wirkt sich dessen Gehalt zwangsläufig auf die Planungen in Bad Wildungen aus.

Dabei hatten die Vipers alles getan und ein Ausleihgeschäft mit VfL-Teammanager Andreas Kruse ausgeklügelt. Jeppesen sollte bis zum Saisonende die Geschicke bei den Hurricanes leiten, Bad Wildungen hätte einen Großteil des Gehalts weiterbezahlt. Nach Informationen der WAZ hatte sich Kruse aber nicht mit dem Wolfsburger Präsidium abgesprochen und einen Alleingang nach dem Beschluss am Dienstag gewagt. Konsequenzen blühen dem Teammanager, der zuletzt auch Interimstrainer war, nun zusätzlich. Beim Spiel am Samstag bei der HSG Bensheim-Auerbach soll einmalig Spartenleiter André Biagioli das Zepter bei den abstiegsbedrohten Hurricanes schwingen. Die Euphorie, die unter Jeppesen durch die Coups gegen Weibern (39:32) und in Ketsch (34:32) entfacht wurde, dürfte verpufft sein.

Auch Jeppesen ist niedergeschlagen. „In Wolfsburg herrscht das absolute Chaos. Ich bin persönlich enttäuscht, denn ich hätte gern mit der Mannschaft weitergearbeitet und danke Bad Wildungen, dass sie mir die Chance auf einen neuen Verein ermöglicht haben“. Nun sieht der Däne für sich kaum Chancen, noch in dieser Saison einen Klub zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.